Kinotipp der Woche: Benjamin Blümchen

Kinotipp der Woche: Benjamin Blümchen
Freizeittipps Kino

Sein “Törööö!” kennt jedes Kind: Seit mehr als 40 Jahren ist Benjamin Blümchen aus deutschen Kinderzimmern nicht mehr wegzudenken. In zahllosen Hörspielen, bislang 52 Folgen, einer Trickfilmserie und einem Ausflug ins Kino als klassischer Zeichentrickfilm fesseln die Abenteuer des liebenswerten Elefanten seine Fans. Kaum zu glauben, dass es in all den Jahren noch keinen “richtigen”, realen Kinofilm mit dem Sympathieträger und seinen Freunden gab. Das ändert sich jetzt dank Produzent Christian Becker und seiner Westside Filmproduktion.

Benjamin Blümchen

Kinostart: 01. August 2019

Endlich Ferien! Otto kann es kaum erwarten, die kommenden Wochen mit seinem besten Freund Benjamin Blümchen im Neustädter Zoo zu verbringen. Allerdings ist seine gute Laune etwas getrübt durch die Sorgenfalten von Zoodirektor Herr Tierlieb, der dringend Geld für die anstehenden Reparaturarbeiten im Zoo benötigt. Eine Tombola soll’s richten! Mitten in die Feierlichkeiten platzt der Bürgermeister von Neustadt dann mit einer Ankündigung: Er hat die gewiefte Zora Zack engagiert, um den Zoo zu modernisieren und zum neuen Prestige-Objekt von Neustadt zu machen. Die emsige Fachfrau fackelt nicht lange: Erst wickelt sie Benjamin mit seinen geliebten Zuckerstückchen um den Finger – er soll das neue Werbegesicht der Kampagne werden –, dann rollen erste Baukräne an. Doch in Wirklichkeit hat Zora Zack ein ganz anderes Ziel… Ob Otto, Benjamin und die anderen Zoobewohner ihr rechtzeitig auf die Schliche kommen, um ihre Pläne zu verhindern?

Produziert wurde BENJAMIN BLÜMCHEN von der WESTSIDE Filmproduktion in Ko-Produktion mit KIDDINX Studios, RAT PACK Filmproduktion und STUDIOCANAL Film. In dem rasanten und aufregenden Familienabenteuer unter der Regie von Tim Trachte (“Abschussfahrt”, “Vampirschwestern 3”), das von Bettina Börgerding (“Bibi & Tina 1-4”) geschrieben wurde, liefern sich Heike Makatsch (“Alles ist Liebe”) als gewiefte Zora Zack mit ihren Assistenten Hans, gespielt von Max von Thun (“Traumfrauen”) und Franz, gespielt von Johannes Suhm (“Der Baader Meinhof Komplex”) einen witzigen Schlagabtausch mit Friedrich von Thun (“Traumfrauen”) als Zoodirektor Herr Tierlieb, Dieter Hallervorden (“Honig im Kopf”) als Ex-Agent Walter Weiß und natürlich mit Benjamin Blümchen und seinem besten Freund Otto, gespielt von Manuel Santos Gelke, die den Neustädter Zoo vor Zora Zacks Tricks schützen müssen.

In weiteren Rollen spielen Uwe Ochsenknecht (“Willkommen bei den Hartmanns”) als korrupter Bürgermeister, Tim-Oliver Schultz (“Der Club der roten Bänder”) als Wärter Karl und Liane Forestieri (“Männerherzen”) als rasende Reporterin Karla Kolumna.

Quelle: STUDIOCANAL Filmverleih