Gelungenes Comeback für Nicolas Görtler

Gelungenes Comeback für Nicolas Görtler
Sport

Erstes Tor im ersten Pflichtspiel

Im ersten Pflichtspiel der Saison in der Fußball Bayernliga gab es für Nicolas Görtler einen Einstand nach Maß. Nicht nur, weil der FC Eintracht Bamberg mit Görtler das Heimspiel gegen den TSV Karlburg mit 2:0 gewann, der 29-jährige Neuzugang und Rückkehrer traf am vergangenem Sonntag (14. Juli) zum 1:0. Damit trug sich der 1,83 Meter große Stürmer zum ersten Mal in die Torschützenliste ein. Nicolas Görtler im Gespräch:

Das FCEB-Traonertrio: Nicolas Görtler, Steffen Müller und Cheftrainer Michael Hutzler

Nicolas Görtler (links) möchte erste Erfahrung als Trainer sammeln, an der Seite von Cheftrainer Michael Hutzler (rechts); verdeckt: Steffen Müller.

Wühlt es sich an, wieder zu Hause zu sein?
Es fühlt sich sehr gut an, wieder in Bamberg zu sein. Ich habe mich immer wohl gefühlt hier.

Was waren die Gründe für eine Rückkehr zum FCE?
Nach länger Zeit als “Profifußballer” und dem entsprechenden hohen Aufwand war es an der Zeit, etwas kürzer zu treten. Ich wollte einfach ein bisschen mehr zu Hause sein, weil ich erst im Februar stolzer Vater geworden bin.

Du bist zusammen mit Steffen Müller Assistent von Cheftrainer Michael Hutzler. Ist für Dich jetzt der Punkt gekommen, wo Du Deine Erfahrung jungen Spieler weitergeben willst?
Ich will immer meine Erfahrungen mit anderen teilen, aber ich lerne genauso noch von jedem und schau mir bei allem das Beste ab. Natürlich will ich auch erste Erfahrungen als Trainer und Co-Trainer sammeln.

Wolltest Du mal eine andere Position als Stürmer spielen?
Früher habe ich nur Stürmer gespielt – und jetzt bin ich als Stürmer oder als 10er im Einsatz. Mir macht im Prinzip beides viel Spaß.

Der FC Eintracht ist jetzt von der Bezirksliga in die Bayernliga durchmarschiert. Welche Ziele habt Ihr Euch denn für diese Saison gesetzt?
Der Durchmarsch war schon sehr, sehr stark. Das habe ich auch mit Staunen verfolgt. Aber ich glaube, wir müssen in der Bayernliga von Spiel zu Spiel schauen und in jedem Spiel alles rausholen. Wir wollen uns nicht verstecken, aber wir müssen uns erst einmal etablieren. Das ist eine sehr starke Liga!

Hobbys:
Mit Familie und Freunden Zeit verbringen. Jegliche Sportarten, Tennis, Tischtennis, Dart usw.

Nenne drei Begriffe, die Dich am besten beschreiben:
gemütlich, ruhig, hilfsbereit

Lieblingsessen und Getränk:
Pizza und Radler

Gibt es ein abergläubisches Ritual bei Dir vor dem Spiel?
Rituale gibt es weder vor dem Spiel noch überhaupt in meinem Leben.

Hier halte ich mich am liebsten auf:
Am liebsten bin ich zu Hause, danach kommt der Fußballplatz.

Auf Torejagd geht Nicolas Görtler mit dem FC Eintracht Bamberg wieder am kommenden Mittwoch, 17. Juli. Dann ist der FCE bei der DJK Don Bosco zu Gast, Anstoß ist um 18:30 Uhr. Das nächste Heimspiel bestreiten “Die Domreiter” – nennt sich in dieser Saison die Mannschaft – am kommenden Samstag, 20. Juli. Gast ist die SpVgg Bayern Hof. Anstoß ist um 14 Uhr, Karten gibt es für sechs und acht Euro an der Tageskasse.

Text & Foto: Pressemitteilung FC Eintracht Bamberg 2010 e.V.