Im Derby bei Don Bosco Bamberg zu Gast

Im Derby bei Don Bosco Bamberg zu Gast
Sport

“Werden mit viel Respekt in das Spiel gehen”

Am zweiten Spieltag der Fußball Bayernliga ist der FC Eintracht Bamberg auswärts gefordert. Der Aufsteiger gastiert am kommenden Mittwoch, 17. Juli, im Stadtduell bei der DJK Don Bosco Bamberg. Spielbeginn ist um 18:30 Uhr.

Die Ausgangssituation:

Nach fast vier Jahren kommt es wieder zum Stadtduell zwischen dem FCE und der DJK Don Bosco Bamberg. Das letzte Aufeinandertreffen Ende August 2015 ging mit 2:1 an den FC Eintracht, dank des Siegtreffers kurz vor Abpfiff. Eine Wiederholung wünscht man sich daher in der Vereinszentrale an der Armeestraße. Der Auftakt in die Saison macht den jungen Wilden des Aufsteigers jedenfalls Mut. Mit einem 2:0-Heimsieg ist der FCE in die Bayernligasaison gestartet. Auch wenn dem Aufsteiger in der ersten Halbzeit die Nervosität anzumerken war, ging der Sieg vor der tollen Kulisse von 730 Zuschauern in Ordnung. Gute Chancen haben die Blau/Violetten, die in dieser Saison unter dem Namen “Die Domreiter” auflaufen, liegen lassen, was für diese Einschätzung spricht.

Bei Don Bosco wird die junge Mannschaft von Trainer Michael Hutzler jetzt wieder voll gefordert sein, schließlich hat sich der Stadtrivale in der Liga etabliert und spielt jetzt seine fünfte Saison in der fünften Liga. Der Start in die Runde ist den Wildensorgern jedoch nicht gelungen, bei der DJK Ammerthal unterlagen die Don Bosco-Fußballer mit 1:2. Daher ist klar: Die verlorenen Zähler möchte sich die DJK sicher jetzt holen wollen.

Zum Verein DJK Don Bosco Bamberg:

DJK steht für Deutsche Jugendkraft mit dem Leitziel “Sport um der Menschen willen” mit christlichen und gesellschaftlichen Grundwerten im Vordergrund. Don Bosco war ein italienischer katholischer Priester und Ordensgründer (1815-1888), der sich Armen und benachteiligten Jugendlichen annahm. Gegründet wurde die DJK Don Bosco Bamberg im Juli 1950 mit den Sportarten Tischtennis und Fußball. Im Laufe der Zeit kamen weitere Sportarten wie zum Beispiel Basketball hinzu.

Voraussichtliches FCE Aufgebot:

Dellermann, Oeser – Elshani, N. Görtler, P. Görtler, Heinz, Hofmann, Jessen, Kollmer, Linz, Müller, Nögel, Pfeiffer, L. Reischmann, M. Reischmann, Renner, Schmitt, Schmittschmitt, Saprkin, Ulbricht, Tranziska. Es fehlen: Jerundow, Popp.

Trainer Michael Hutzler:

“Ein Stadtderby hat seinen besonderen Reiz, obwohl es trotzdem nur um drei Punkte geht. Wir werden mit viel Respekt in das Spiel gehen, weil wir wissen, dass der Gegner eine kompakte und sehr gute Bayernligamannschaft besitzt. Zudem haben wir gegen Karlburg am Samstag noch einiges vermissen lassen, was unser Spiel so dringend braucht. Das werden wir versuchen, gegen Don Bosco besser zu machen.”

Der Spielort:

Ausgetragen wird die Begegnung im Bamberger Stadtteil Wildensorg in der Wildensorger Hauptstraße.

Der Schiedsrichter:

Steffen Brütting von der Schiedsrichtergruppe Fränkische Schweiz leitet die Partie. Seine Assistenten heißen Benjamin Wagner und Kenny Abieba.

Die nächsten Spiele:

Weiter geht es für den FC Eintracht mit dem Heimspiel gegen die SpVgg Bayern Hof am 20. Juli. Die weiteren Begegnungen des Monats: 26. Juli beim SC Eltersdorf, 30. Juli zu Hause gegen die DJK Vilzing.

Text: Pressemitteilung FC Eintracht Bamberg 2010 e.V.