Aktuelle Polizeimeldungen der Woche

Aktuelle Polizeimeldungen der Woche
Nachrichten

Polizei-Pressemeldungen der Woche 01.07. – 05.07.

Die Polizeiinspektionen Bamberg Stadt & Land wurden in der vergangen Woche (01.07. – 05.07.) wieder zu zahlreichen Einsätzen gerufen. Damit Sie stets aktuell über das Geschehen in Bamberg Stadt & Land informiert sind, lesen Sie hier die wichtigsten Meldungen in der Übersicht:

Verkehrsunfälle

Ein Leichtverletzter bei Auffahrunfall
A 70 / STETTFELD. Wegen vor ihm abbremsender Fahrzeuge, verringerte am Freitagmittag der 30-jährige Fahrer eines VW seine Geschwindigkeit in Fahrtrichtung Bamberg ebenfalls stark. Dies bemerkte der nachfolgende 21-jährige Fahrer eines Skoda zu spät und fuhr dem VW ins Heck. Dessen Fahrer wurde dabei leicht verletzt. Der Sachschaden an beiden Pkw summiert sich auf 10000 Euro.

Beim Ausscheren Überholer übersehen
A 70 / OBERHAID. Als er am Sonntagabend zum Überholen eines langsameren Wohnwagengespanns in Fahrtrichtung Schweinfurt nach links ausscherte, übersah der 74-jährige Fahrer eines Wohnmobils einen bereits auf dem linken Fahrstreifen überholenden Audi eines 44-jährigen. Beim seitlichen Zusammenstoß entstand Sachschaden von circa 5000 Euro.

Beim Einfahren nicht aufgepasst
A 73 / HIRSCHAID. Als er am frühen Sonntagmorgen an der Anschlussstelle Hirschaid, in Fahrtrichtung Süden, auf die A 73 einfuhr, kam der 37-jährige Fahrer eines Ford zu weit nach rechts und zerkratzte sich an der Schutzplanke die gesamte rechte Fahrzeugseite. Der Schaden wird auf 3000 Euro geschätzt.

WEICHENDORF. Am Sonntagabend fuhr ein 20-jähriger Fahrzeugführer mit einem VW Golf auf der Kreisstraße in Richtung Merkendorf. Aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam von der Fahrbahn ab und blieb im nahen Feld liegen. Der Fahrer blieb unverletzt. Es entstand ein Sachschaden von 10000 Euro.

SCHLÜSSELFELD. Ein 45-jähriger Fahrzeugführer befuhr am Sonntagvormittag mit seinem Audi die Staatsstraße 2261, um nach links auf die Autobahnauffahrt abzubiegen. Dabei kam es mit einem entgegen kommenden BMW zum Unfall. Beide Fahrzeugführer blieben unverletzt. Es entstand ein Gesamtschaden von 3000 Euro.

BREITENGÜSSBACH. Am Sonntagmorgen fuhr ein 41-Jähriger mit seinem Seat Alhambra auf der Bundesstraße in Richtung Rattelsdorf. Dabei übersah er eine 33-jährige Fahrzeugführerin, die vor ihm fahrend nach links abbiegen wollte. Bei dem Aufprall wurden beide, so wie der Beifahrer der 33-Jährigen, leicht verletzt. Es entstand ein Gesamtschaden von 15000 Euro.

VIERETH-TRUNSTADT. Samstagnacht stürzte im Zollweg ein 65-Jähriger, offenbar infolge von Alkoholkonsum, von seinem Fahrrad. Er wurde mit leichten Verletzungen ins Klinikum verbracht. Dort wurde zudem noch eine Blutentnahme zur Bestimmung des Alkoholwerts durchgeführt.

Unfallbeteiligte sind sich uneinig
A 73 / STRULLENDORF. Die beiden Beteiligten eines Verkehrsunfalls, der sich am Montagabend im Ausfahrtsbereich der Anschlussstelle Bamberg-Süd, Fahrtrichtung Norden, ereignete, sind sich über die Ursache nicht einig. Während der 32-jährige Fahrer eines VW Caddy angibt, von seinem Unfallgegner im zweispurigen Ausfahrtsbereich rechts überholt worden zu sein, gibt der 22-jährige Fahrer des BMW an, dass dieser zu vehement in die Ausfahrt gezogen sei, so dass es zu einem Streifvorgang der Fahrzeuge kam. Der Schaden an den Pkws wird auf 5000 Euro geschätzt. Die Autobahnpolizei Bamberg bittet zu diesem Unfall um Zeugenhinweise unter Tel. 0951/9129-510.

Leitplanke geschrammt und einfach weitergefahren
A 73 / BAMBERG. In der Überleitung von der B 505 auf die A 73, Fahrtrichtung Norden, kam am Dienstagabend der 41-jährige Fahrer eines Daimler ohne Fremdeinwirkung nach rechts von der Fahrbahn ab und streifte die Außenschutzplanke. Obwohl an seinem Fahrzeug und der Leitplanke erheblicher Sachschaden entstand, fuhr der Unfallverursacher einfach weiter. Ein aufmerksamer Zeuge konnte jedoch das Kennzeichen des Daimler mitteilen, so dass der Fahrer aus dem Landkreis Coburg schnell ermittelt und zuhause angetroffen werden konnte. Er wird nun wegen Unfallflucht zur Anzeige gebracht.

Einfahren klappte nicht richtig
A 73 / GUNDELSHEIM. Beim Einfahren auf die A 73, Fahrtrichtung Norden, kam am Dienstagnachmittag am Autobahnkreuz Bamberg die 68-jährige Fahrerin eines Opel zu weit nach links und prallte seitlich gegen einen auf der Hauptfahrbahn fahrenden Lkw. Der Opel musste abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden beläuft sich auf 10000 Euro.

Zweiradfahrer nach Sturz leicht verletzt
STEPPACH. Auf der Staatsstraße 2260 stürzte am Dienstagvormittag ein 17-jähriger Roller-Fahrer auf die Fahrbahn und zog sich leichte Verletzungen zu. Am Zweirad entstand Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro.

Radfahrer übersehen
HALLSTADT. Schwere Verletzungen zog sich am Dienstag, gegen 23 Uhr, ein 52-jähriger Radfahrer in der Landsknechtstraße zu. Eine 19-jährige Toyota-Fahrerin öffnete die Fahrertüre und übersah dabei den vorbeifahrenden Radfahrer. Dieser musste ausweichen und prallte deshalb links gegen eine Mauer. Am Fahrrad entstand ein Sachschaden in Höhe von 100 Euro.

BAMBERG. Beim Linksabbiegen vom Bleichanger in den Kunigundendamm missachtete am Dienstagmittag ein 84-jähriger Fahrer eines Pkw die Vorfahrt einer VW-Fahrerin, worauf es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge kam. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von etwa 7000 Euro. Verletzt wurde niemand.

BAMBERG. An der Einmündung Nürnberger Straße/Gutenbergstraße kollidierten am Dienstag, kurz vor 19.00 Uhr, zwei Fahrzeuge. Beide Fahrzeugführer gaben an, bei Grünlicht in die Kreuzung gefahren zu sein. Der entstandene Gesamtsachschaden beläuft sich auf circa 20.000 Euro und beide Unfallbeteiligte wurden bei dem Unfall jeweils leicht verletzt. Zur Klärung des Unfallhergangs werden Zeugen gebeten, sich unter Tel.: 0951/9129-210 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

BAMBERG. Am Dienstag kam es gegen 16.45 Uhr in der Ludwigstraße zu einem Verkehrsunfall, an dem ein 26-jähriger Fahrer eines Ford Fiesta aus Lichtenfels sowie eine bislang unbekannte Fahrradfahrerin beteiligt waren. Der 26-Jährige wollte mit seinem Fahrzeug in der Ausfahrt des Zollamtes in der Ludwigstraße wenden und übersah hierbei die auf dem Radweg fahrende Fahrradfahrerin, sodass es zur Kollision kam. Vor Ort verständigten sich die Unfallbeteiligten darauf, auf die Hinzuziehung der Polizei zur Unfallaufnahme sowie den Austausch von Personalien zu verzichten. Die geschädigte Fahrradfahrerin wird dennoch gebeten, sich persönlich oder unter der Rufnummer 0951/9129-210 mit dem ermittelnden Beamten in Verbindung zu setzen.

BAMBERG. An der Kreuzung Hallstadter Straße / Laubanger überfuhr am Mittwochmittag, kurz vor 13.00 Uhr, ein 35-jähriger Fahrradfahrer aus dem Landkreis Bamberg eine rote Ampel und stieß hierbei mit dem Honda einer 54-jährigen Frau zusammen, die von der Hallstadter Straße nach links in Richtung Laubanger abbiegen wollte. Der Fahrradfahrer stürzte auf die Motorhaube des Fahrzeugs, blieb aber glücklicherweise unverletzt. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von etwa 2000 Euro.

Leitplanke beschädigt
SCHESSLITZ. Am Mittwochnachmittag befuhr ein 59jähriger Mercedes-Fahrer die Staatsstraße in Richtung Straßgiech. Aus Unachtsamkeit kam er mit seinem Pkw nach rechts von der Fahrbahn ab und streifte die Leitplanke. Glücklicherweise blieb er unverletzt. Am Pkw und an der Leitplanke entstand ein Sachschaden von ca. 5250 Euro.

Radfahrerin gestürzt
PÖDELDORF. Eine 22jährge Radfahrerin stürzte auf Grund eines Fahrfehlers am Mittwochnachmittag auf dem Radweg neben der Staatsstraße 2281, kurz vor Pödeldorf. Durch den Sturz erlitt sie eine Schnittwunde am Bein und wurde mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus verbracht. Ersthelfer vor Ort kümmerten sich um die Verletzte bis zum Eintreffen des Rettungswagens. Am Damenfahrrad der Marke Winora wurden keine Schäden festgestellt.

Motorradfahrer verletzt
PÖDELDORF. Am Mittwochabend befuhr ein 54jähriger VW-Fahrer die Staatsstraße 2281 von Bamberg in Richtung Pödeldorf. Beim Linksabbiegen in einen Feldweg übersah er einen überholenden 28jährigen Motorradfahrer. Es kam zum Unfall. Der Kawasaki-Fahrer wurde hierbei schwer verletz und mit Verdacht auf Schulterfraktur mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus verbracht. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 5000 Euro.

DEBRING. Am Donnerstagmorgen übersah ein 34-jähriger Lkw Fahrer beim Rückwärtsfahren einen 15-jährigen Fußgänger in der Kellerstraße. Der Junge wurde leicht verletzt zur medizinischen Behandlung ins Klinikum verbracht und dort stationär aufgenommen. Der Jugendliche bemerkte den Lkw offenbar deshalb nicht, weil er Kopfhörer auf hatte und auf sein Mobiltelefon blickte.

In Ausfahrt aufgefahren
A 73 / BAMBERG. Wegen eines Pkw, der noch vor ihr in die Ausfahrt Bamberg-Ost, Fahrtrichtung Süden, wechseln wollte, musste die 36-jährige Fahrerin eines Daimler am Donnerstagmorgen im Ausfahrtsbereich bis zum Stillstand abbremsen. Dies bemerkte der 28-jährige Fahrer eines VW zu spät und fuhr auf. Der Schaden an beiden Fahrzeugen wird auf 5000 Euro geschätzt.

Übermüdung war Unfallursache
A 73 / BAMBERG. Am Freitagmorgen, kurz nach Mitternacht, fuhr der 62-jährige Fahrer eines VW, kurz nach dem AK Bamberg, Fahrtrichtung Süden, nahezu ungebremst in das Heck eines vor ihm fahrenden Mercedes einer 29-jährigen Fahrerin. Ihr Pkw schleuderte nach dem Anstoß in die Außenschutzplanke und kam entgegen der Fahrtrichtung zum Stehen. Sie wurde durch den Aufprall leicht verletzt ins Klinikum transportiert. Der VW schleuderte nach links in die Mittelschutzplanke und ramponierte diese auf ca. 80 m Länge. Beide Fahrzeuge erlitten wirtschaftlichen Totalschaden und mussten durch Abschleppdienste geborgen werden. Der Unfallverursacher gab gegenüber den aufnehmenden Beamten an, am Steuer seines VW eingeschlafen zu sein. Gegen ihn wird nun wegen Straßenverkehrsgefährdung ermittelt. Der Gesamtschaden wird auf 18000 Euro geschätzt.

Am Steuer “eingenickt”
A 70 / OBERHAID. Am Donnerstagmorgen kam der 32-jährige Fahrer eines Lkw, in Fahrtrichtung Schweinfurt, nach rechts von der Fahrbahn ab, beschädigte die Außenschutzplanke auf eine Länge von ca. 40 m und verkratzte seine gesamte rechte Fahrzeugseite. Er gab bei der Unfallaufnahme an, kurz am Steuer seines Lkw eingeschlafen zu sein. Gegen ihn wird nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt. Der Gesamtschaden wird auf 9000 Euro geschätzt.

Diebstahlsdelikte

Unbekannte entwenden Außenbestuhlung
BAMBERG. Von einem Kiosk am Adenauerufer wurden zwischen Samstag, 23.55 Uhr, und Sonntag, 09.15 Uhr, zwei Rattanstühle, eine Rattanbank, sechs Liegestühle sowie zwei Hängematten gestohlen. Der oder die Täter transportierten das Diebesgut vermutlich mit einem größeren Fahrzeug vom Tatort ab. Der Entwendungsschaden beläuft sich auf knapp 900 Euro.
Wer hat den oder die Täter beobachtet und kann der Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 Hinweise auf diese geben.

Kennzeichendiebstahl
BAMBERG. In der Zollnerstraße wurde im Laufe des Sonntags von einem silberfarbenen VW Polo das hintere amtliche Kennzeichen aus dem Zulassungsbereich Bamberg gestohlen. Täterhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

Fahrraddiebstahl aus Kellerraum
BAMBERG. Zwischen Mittwoch, 26.06.2019, und Sonntag, 17.00 Uhr, wurde aus dem Kellerraum eines Mehrfamilienhauses im Geschwister-Scholl-Ring ein hochwertiges Fahrrad gestohlen. Der Täter hebelte das mit Holzlatten abgetrennte Abteil auf und gelangte so an das zusätzlich mit einem Bügelschloss gesicherte schwarz/orange/blaue Herren-Mountainbike der Marke Specialized im Wert von ca. 4000 Euro. Weil das Rad zum Tatzeitpunkt nicht fahrbereit war, muss es der Täter vom Tatort weggetragen haben. Die Polizei sucht Zeugen, die im o. g. Zeitraum relevante Feststellungen gemacht haben und bittet unter Rufnummer 0951/9129-210 um Kontaktaufnahme.

HALLSTADT. Am Sonntagnachmittag entfernte ein Unbekannter die Dachantenne von einem, in der Ortsstraße „Am Landgericht“ parkenden, Renault. Der Entwendungsschaden liegt 15 Euro. Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, entgegen.

Einbruch in Bürogebäude
SCHESSLITZ. In der Zeit von Samstagnachmittag bis Montagfrüh verschafften sich unbekannte Täter gewaltsam Zutritt über ein Fenster zu einem Bürogebäude in der Ortsstraße “Am Steinernen Kreuz”. Die Eindringlinge durchwühlten mehrere Schränke und erbeuteten Bargeld im dreistelligen Bereich. Sachschaden entstand in Höhe von etwa 2.000 Euro. Wer hat zur besagten Zeit verdächtige Beobachtungen gemacht? Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, entgegen.

Fahrraddiebstahl
BAMBERG. Lediglich fünf Minuten hatte ein Mann am Montagnachmittag, zwischen 14.45 Uhr und 14.50 Uhr, ein schwarz/rotes Herren-Mountainbike der Marke Trek an der Hausmauer des Studentenwohnheims in der Straße ‚Obere Mühlbrücke‘ unversperrt abgestellt. Als der Mann zur Abstellörtlichkeit zurückkehrte, war das Fahrrad bereits von einem bislang unbekannten Täter entwendet worden. Der Entwendungsschaden liegt bei circa 2000 Euro.

Handy entwendet
BAMBERG. Am Montag, zwischen 10.30 Uhr und 16.00 Uhr, wurde vor einer Spielothek in der Unteren Königstraße ein Smartphone der Marke Huawei gestohlen. Das Mobiltelefon lag im Tatzeitraum auf einem Tisch vor der Spielothek und hat einen Zeitwert von circa 130 Euro.

Ladendiebstahl
BAMBERG. Am Dienstagabend fiel einem Mitarbeiter eines Kaufhauses in der Innenstadt ein junger Mann auf, den er tags zuvor beim Diebstahl von Herrenbekleidung beobachtet hatte. Der Mitarbeiter verständigte daraufhin die Polizei, die den 17-Jährigen im Laden antraf. Im Zuge der Aufnahme stellte sich dann heraus, dass der Jugendliche das am Vortag entwendete Bekleidungsstück bereits trug und den Diebstahl demensprechend auch einräumte. Eine Strafanzeige wegen Diebstahls ist die Folge.

Unbekannter bedient sich an Fahrrad
BAMBERG. Von einem Fahrrad, das am Dienstag, zwischen 11.15 Uhr und 17.05 Uhr, am Treppenaufgang zum Rathaus am Maximiliansplatz abgestellt war, entwendete ein unbekannter Täter eine schwarz/graue Fahrradtasche, in der sich ein Fahrradhelm im Wert von ca. 120 Euro befand.
Täterhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

Diebstahl am Friedhof
BAMBERG. Von einem Urnengrab am Bamberger Friedhof wurde zwischen Sonntag, 10.00 Uhr, und Montag, 11.00 Uhr, eine goldfarbene Buddha-Figur im Wert von 20 Euro gestohlen. Täterhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

Polizei nimmt Reifendiebe fest
BAMBERG. Am frühen Freitagmorgen, kurz nach Mitternacht, wurde die Polizei über mehrere Personen auf dem Gelände eines Autohauses in der Kärntenstraße verständigt. Bei Eintreffen mehrerer Polizeistreifen stellten diese zwei wohnsitzlose Männer im Alter von 39 und 49 Jahren fest, die bereits ein knappes Dutzend Autoreifen in einen Transporter eingeladen hatten. Die Beamten nahmen die zwei Männer vorläufig fest; Ermittlungen wegen Diebstahls wurden bereits aufgenommen.

Besitzer eines entwendeten Fahrrads gesucht
BAMBERG. Bereits am Samstag, 29.06., wurde ein 17-jähriger Jugendlicher einer Kontrolle unterzogen, weil er das Rotlicht der Ampel in der Kloster-Langheim-Straße missachtet hatte. Im Zuge der Kontrolle konkretisierte sich der Verdacht, dass das von dem Mann mitgeführte Fahrrad aus einem Eigentumsdelikt stammt. Die Polizei sucht daher nach dem/der rechtmäßigen Eigentümer/in eines blauen Damen-Trekkingrades der Marke Winora, Modell: Liberty. Der oder die Eigentümer/in wird gebeten, sich unter der Rufnummer 0951/9129-310 mit der Polizei Bamberg-Land in Verbindung zu setzen.

Sachbeschädigungen

HALLSTADT. Am Sonntag zwischen 14:45 und 19:45 wurde auf dem Parkplatz des Freibads ein E-Bike von einem Unbekannten beschädigt. Es wurden zwei Bremsleitungen durchtrennt, sowie eine Fahrradtasche, zwei Bremshebel und die Halterung der Gangschaltung entwendet. Der Sachschaden liegt bei 150, der Entwendungsschaden bei 100 Euro. Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, entgegen.

BREITENGÜSSBACH. Ein Unbekannter verkratze im Zeitraum von Samstag- bis Sonntagabend einen in der Bühlstraße parkenden weißen Seat. Es entstand ein Sachschaden von 500 Euro. Hinweise von Zeugen nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, entgegen.

Telefonverteilerkasten beschmiert
BAMBERG. Am Oberen Stephansberg wurde zwischen Samstag und Sonntag ein Telefonverteilerkasten beschmiert. Der oder die bislang unbekannte Täter/in brachten mit einem blauen Stift einen Schriftzug an dem Verteilerkasten an und verursachte hierbei Sachschaden in Höhe von etwa 100 Euro. Täterhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

Graffiti an Hausfassade
BAMBERG. Am Mittwochvormittag, zwischen 10.00 Uhr und 10.35 Uhr, brachten bislang unbekannte Täter an der Fassade des Clavius-Gymnasiums im Bereich Hinterer Graben / Fischerei die Schriftzüge ‚OST‘, ‚BG‘ und ‚stoopid GA7‘ an. Der hierbei entstandene Sachschaden beläuft sich auf circa 1000 Euro.
Täterhinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0951/9129-210 entgegen.

Unfallfluchten

BAMBERG. In der Pestalozzistraße wurde zwischen Samstagmittag, 12.00 Uhr, und Sonntagfrüh, 06.50 Uhr, ein grauer VW Touran an der rechten Fahrzeugseite angefahren. Der Unfallverursacher, der hierbei einen Gesamtsachschaden in Höhe von etwa 2500 Euro verursacht hatte, entfernte sich anschließend von der Unfallstelle, ohne seiner gesetzlichen Meldepflicht nachzukommen. Zeugenhinweise erbittet die Polizei Bamberg-Stadt unter der Rufnummer 0951/9129-210.

BAMBERG. Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro wurden am Samstag, zwischen 03.00 Uhr und 12.00 Uhr, verursacht, als in der Veit-Stoß-Straße ein silberfarbener Mercedes an der hinteren linken Fahrzeugseite angefahren wurde. Wer hat den Unfallverursacher beobachtet und kann der Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 Hinweise geben.

STRULLENDORF. Auf dem Parkplatz Waldstübchen wurde am Sonntag zwischen 16 und 18:30 Uhr ein weißer Seat Ibiza am linken hinteren Heck von einem unbekanntem Fahrzeug beschädigt. Es entstand ein Sachschaden von 2000 Euro. Die Polizei bittet um Mithilfe. Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

Geparkten Pkw beschädigt
TROSDORF. Die rechte Fahrzeugseite eines schwarzen Pkw Hyundai/Tusson beschädigte ein unbekannter Fahrzeugführer und hinterließ einen Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro. Das Fahrzeug stand am Montag, zwischen 16.55 und 17.40 Uhr, auf einem Parkplatz in der Industriestraße. Wer hat die Unfallflucht beobachtet? Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

In Leitplanke ausgewichen
A 73 / ZAPFENDORF. Weil sie sich am Dienstag, kurz vor Mitternacht, zwischen den Anschlussstellen Zapfendorf und Ebensfeld, Fahrtrichtung Norden, von einen mit hoher Geschwindigkeit hinter ihr herannahenden dunklen Pkw gefährdet fühlte, wich die 23-jährige Fahrerin eines Audi nach rechts aus und streifte die Außenschutzplanke. Ihr Fahrzeug wurde dadurch auf der rechten Seite erheblich beschädigt. Der Schaden wird auf 5000 Euro geschätzt. Zu einem Kontakt zwischen den Fahrzeugen kam es nicht.

Aufgewirbelte Steine beschädigen Pkw
A 70 / SCHESSLITZ. Durch aufgewirbelte Steine, die durch einen auf der Gegenfahrbahn in Fahrtrichtung Bamberg ins Bankett geratenen Pkw hochgeschleudert wurden, wurde am Dienstagnachmittag, im Bereich der Anschlussstelle Scheßlitz, der Audi eines 23-jährigen im Frontbereich durch Steinschläge beschädigt. Der Schaden beträgt geschätzte 500 Euro. Um Zeugenhinweise zu beiden Unfallfluchten bittet die Autobahnpolizei Bamberg unter 0951/9129-510.

Geparkten Pkw beschädigt
ZAPFENDORF. Gegen die hintere links Seite eines in der Ringstraße geparkten grauen Pkw VW-Passat stieß am Dienstag, gegen 2.10 Uhr, ein bislang unbekannter Fahrzeugführer. Ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro zu kümmern, entfernte sich der Unfallverursacher. Ein Zeuge hatte den Vorfall beobachtet und sich das Kennzeichen des flüchtigen Fahrzeugs notiert. Die Polizeiinspektion Bamberg-Land hat die Ermittlungen nach dem verantwortlichen Fahrzeugführer aufgenommen.

BAMBERG. Am Schönleinsplatz wurde am Donnerstagmittag der Fahrer ein Mercedes von einem Zeugen beobachtet, wie dieser beim Rangieren gegen ein geparktes Fahrzeug stieß. Der Mann stoppte sein Vorhaben an diesem Parkplatz, stellte seinen Wagen im Anschluss kurzerhand an einer anderen Örtlichkeit ab und entfernte sich. Während der Unfallaufnahme durch die Polizei kam dann der 88-jährige Autofahrer dann wieder hinzu. Gegen den Rentner wird nun strafrechtlich ermittelt. An dem angefahrenen Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von circa 3000 Euro.

Sonstiges

Mofa erheblich zu schnell – Führerschein Fehlanzeige
BAMBERG/Hafengebiet. Weil er am Sonntagnachmittag erheblich schneller als die erlaubten 25 km/h mit seinem Mofa unterwegs war, fiel ein 44-jähriger Bamberger einer Streife der Verkehrspolizei auf. Bei der Kontrolle räumte er ein, dass er den dafür erforderlichen Führerschein nicht besitzt. Eine Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis folgt.

Betrunkener beleidigt Autofahrer
BAMBERG. Am Sonntagmittag wurde die Polizei gegen 14.15 Uhr über einen Mann informiert, der während einer Veranstaltung im Fuchsparkstadion, Nutzer des Parkplatzes an der Pödeldorfer Straße beim Einparkvorgang einwies und hierfür anschließend Entlohnung im Form von Bargeld erwartete. Mehrere Verkehrsteilnehmer, die dem Mann kein Geld geben wollten, zeigte er den ausgestreckten Mittelfinger. Einigen Frauen zeigte er zudem seinen Bauch, indem er vor die Betroffenen trat und sein T-Shirt hochzog. Bei Eintreffen der verständigten Polizeistreife konnten die Beamten den 52-jährigen Mann antreffen, der sich uneinsichtig und auch aggressiv zeigte. Bei einem Atemalkoholtest brachte es der Mann, der in der Folge in Gewahrsam genommen wurde, auf umgerechnet 2,16 Promille. Geschädigte Verkehrsteilnehmer bzw. Passanten werden gebeten, sich mit der Polizei Bamberg-Stadt in Verbindung zu setzen.

Rollerfahrer stand unter Drogeneinfluss
BAMBERG. Während der Kontrolle eines 25-jährigen Rollerfahrers am Sonntagabend in der Innenstadt, fielen den Polizeibeamten drogentypische Ausfallerscheinungen bei dem Mann auf. Obwohl der 25-Jährige den Konsum eines oder mehrerer Betäubungsmittel zunächst abstritt, verlief ein anschließend durchgeführter Drogenvortest positiv. Die Entnahme einer Blutprobe war die unmittelbare Folge. Die Ermittlungen wegen diverser Verstöße wurden aufgenommen.

Führerschein nicht mehr gültig
A 73 / BUTTENHEIM. Bei der Kontrolle eines Kleintransporters am Montagmittag durch Schleierfahnder der Autobahnpolizei im Bereich der Anschlussstelle Buttenheim wurde festgestellt, dass der moldawische Führerschein des 29-jährigen Fahrers nicht mehr gültig war. Er hatte es versäumt seine Fahrerlaubnis fristgerecht umschreiben zu lassen. Die Weiterfahrt wurde untersagt und eine Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis folgt.

HALLSTADT. Am Montagnachmittag wurde ein 11-jähriges Mädchen auf dem Nachhauseweg aus einem Fahrzeug heraus angesprochen. Der Fahrer eines hellen bzw. beigen Geländewagens fragte das Mädchen nach dem Namen und ob sie mitfahren möchte. Die Schülerin reagierte richtig und rannte davon. Der Fahrzeugführer verfolgte sie nicht weiter. Eine Fahndung nach dem Fahrzeug zur Überprüfung des Sachverhaltes läuft weiterhin. Auch wenn der Hintergrund des Ansprechens noch nicht geklärt ist, hat sich die 11-Jährige vorbildlich verhalten.

Arbeitsunfall mit Gabelstapler
BAMBERG. Am Dienstagabend kam es auf dem Gelände eines Unternehmens in der Nürnberg Straße zu einem Arbeitsunfall mit einem Gabelstapler. Der 31-jährige Fahrer des Staplers übersah beim Rückwärtsfahren einen Arbeitskollegen und kollidierte mit dem 37-jährigen Mann aus Bamberg. Der Geschädigte zog sich hierbei eine Verletzung am Fuß zu, die im Klinikum Bamberg behandelt werden musste. Die Ermittlungen gegen den 31-Jährigen aus dem Landkreis Bamberg wegen fahrlässiger Körperverletzung wurden aufgenommen.

Polizei stoppt betrunkene Verkehrsteilnehmer
BAMBERG. Am Donnerstagabend, kurz vor 22.00 Uhr, fiel einer Polizeistreife in der Holzgartenstraße ein Radfahrer auf, der dort in Schlangenlinien unterwegs war. Als die Beamten den Mann anhalten wollten, überfuhr dieser schließlich noch eine rote Ampel, um sich so der Kontrolle zu entziehen. Letztlich konnte der Mann aber in der Schildstraße angehalten werden. Bei einem Vortest brachte es der 16-Jährige auf einen Atemalkoholwert von umgerechnet 1,38 Promille, weshalb eine Blutentnahme veranlasst wurde. Im Anschluss wurde der Jugendliche seinen Eltern übergeben.

Text: Polizeiinspektion Bamberg Stadt und Land