Aktuelle Polizeimeldungen der Woche

Aktuelle Polizeimeldungen der Woche
Nachrichten

Polizei-Pressemeldungen der Woche 24.06. – 28.06.

Die Polizeiinspektionen Bamberg Stadt & Land wurden in der vergangen Woche (24.06. – 28.06.) wieder zu zahlreichen Einsätzen gerufen. Damit Sie stets aktuell über das Geschehen in Bamberg Stadt & Land informiert sind, lesen Sie hier die wichtigsten Meldungen in der Übersicht:

Verkehrsunfälle

Überholen ging schief
A 73 / HIRSCHAID. Als er mit seinem Wohnwagengespann am Samstagabend, in Fahrtrichtung Bamberg, zum Überholen nach links ausscherte, übersah der 48-jährige Fahrer eines VW-Busses den dort seinerseits zum Überholen fahrenden VW eines 30-Jährigen. Es kann zum seitlichen Zusammenstoß der Fahrzeuge, die jedoch beide fahrbereit blieben. Der Gesamtschaden wird auf 2500 Euro geschätzt.

Missachtung der Vorfahrt
HIRSCHAID. Am Sonntagmorgen kam es in der Sigismundstraße zu einem Zusammenstoß zweier Pkw. Ein 24-Jähriger missachtete beim Abbiegen das Vorfahrtsgebot und fuhr mit seinem Audi in den herannahenden BMW einer 37-Jährigen. Der Fahrer des Audi erlitt leichte Verletzungen. Der Sachschaden beläuft sich auf insgesamt 14.000 Euro.

Auffahrunfall
FRENSDORF. Auf der Staatsstraße 2254 in Richtung Frensdorf ereignete sich am Sonntagmorgen ein Auffahrunfall. Der 70-jährige Fahrer einer Harley Davidson reagierte zu spät, als der 34-jährige VW-Fahrer vor ihm verkehrsbedingt abbremsen musste. Es kam zu einem Zusammenstoß, bei dem sich der Motorradfahrer leicht verletzte und ein Gesamtschaden in Höhe von 3.000 Euro entstand.

Radfahrer stürzt
HIRSCHAID. Am Sonntagmittag stürzte ein 59-Jähriger Mann auf dem Radweg in Richtung Juliushof von seinem Fahrrad. Ohne Fremdverschulden fuhr er gegen ein Holzgeländer, verletzte sich leicht und musste mit dem Rettungswagen ins Klinikum gebracht werden. Am Fahrrad entstand Sachschaden in Höhe von ca. 100 Euro.

Fahrradfahrer gestürzt
BAMBERG. Ein 46-jähriger Fahrradfahrer aus Bamberg befuhr am Sonntagnachmittag die Peuntstraße in Richtung Stadtmitte. Aufgrund einer Vertiefung im Fahrbahnbelag, verriss der Mann das Lenkrad und stürzte in der Folge. Der 46-Jährige zog sich bei dem Sturz über den Lenker eine Verletzung an der Schulter zu, die im Klinikum Bamberg behandelt werden musste.

Unfallzeugen gesucht
BAMBERG. Bereits am Montag, 03.06., kam es kurz vor 17.00 Uhr im Kreuzungsbereich Berliner Ring / Pödeldorfer Straße zu einem Verkehrsunfall. Beteiligt waren ein blauer Audi A4 aus dem Zulassungsbereich Karlsruhe (KA) sowie ein roter Renault Twingo, an denen insgesamt Sachschaden in Höhe von 2000 Euro entstand. Da der Unfallhergang bislang nicht zweifelsfrei geklärt ist, sucht die Polizei Bamberg-Stadt noch Zeugen, die sich unter der Rufnummer 0951/9129-210 mit den ermittelnden Beamten in Verbindung setzen können.

Überholversuch geht schief
A 73 / EGGOLSHEIM. Als er am Montagvormittag, in Fahrtrichtung Norden, zum Überholen nach links ausscherte, übersah der 49-jährige Fahrer eines VW-Busses den auf dem linken Fahrstreifen fahrenden Skoda eines 39-Jährigen. Obwohl er sofort wieder nach rechts zog, konnte der Fahrer des Skoda, trotz einer Vollbremsung, ein Auffahren nicht mehr verhindern. Der Schaden an beiden Fahrzeugen summiert sich auf 2000 Euro.

Fußgänger touchiert
BAMBERG. Ein 56-jähriger Mann aus Bamberg touchierte am Montagvormittag mit dem Außenspiegel seines Opels einen Fußgänger, der die Straße Ochsenanger an einer unübersichtlichen Stelle im Kurvenbereich überquerte. Der 78-jährige Fußgänger wurde hierbei verletzt und mit Verdacht auf eine Hüftverletzung ins Klinikum Bamberg verbracht. Bei dem Unfall entstand kein Sachschaden. Die Polizei Bamberg-Stadt sucht Zeugen zum Unfallhergang und bittet diesbezüglich unter Rufnummer 0951/9129-210 um Kontaktaufnahme.

Radfahrer nach Sturz schwer verletzt
BAUNACH. Am Montagfrüh bog eine 34-jährige Peugeot-Fahrerin von der Burgstraße nach links in den Wächtersgraben in einem zu engen Bogen ab. Ein im Wächtergraben in Richtung Burgstraße fahrender 56-jähriger Radfahrer bremste sein Rad wegen dem Pkw-Fahrer stark ab und stürzte über den Fahrradlenker zu Boden. Mit schweren Verletzungen musste der 56-Jährige mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum eingeliefert werden. Am Fahrrad entstand Sachschaden in Höhe von ca. 100 Euro.

Zu weit nach links gekommen
A 70 / HALLSTADT. Beim Einfahren auf die Hauptfahrbahn kam am Dienstagmorgen der 79-jährige Fahrer eines VW an der Anschlussstelle Hallstadt zu weit nach links und streifte einen dort fahrenden vorfahrtsberechtigten Sattelzug im Bereich der Sattelzugmaschine. Der Sachschaden an den beteiligten Fahrzeugen beläuft sich auf 1500 Euro.

Autofahrer prallt auf parkenden Pkw
RATTELSDORF. Am Dienstagmittag prallte ein 58-Jähriger Pkw-Fahrer mit seinem Golf auf einen am Fahrbahnrand der Kreisstraße parkenden Ford Focus. Durch den Aufprall wurde der Ford auf einen zweiten parkenden Pkw geschoben. Der Fahrer des Golfs wurde schwer verletzt und wurde ins Klinikum verbracht. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von 15000 Euro.

Ab in die Leitplanke
A 73 / STRULLENDORF. Alleinbeteiligt und aus erheblicher Unaufmerksamkeit kam am späten Mittwochnachmittag die 31-jährige Fahrerin eines BMW, in Fahrtrichtung Norden, nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte in die Außenschutzplanke. Ihr stark beschädigter Pkw musste abgeschleppt werden. Der Schaden am Fahrzeug und der Leitplanke wird auf insgesamt 10500 Euro geschätzt.

HALLSTADT. Der 52-jährige Fahrer eines VW Caddy übersah am Mittwochnachmittag beim Linksabbiegen in der Biegenhofstraße einen entgegenkommenden Pkw. Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge, bei dem ein Gesamtschaden von ca. 1500 Euro entstand.

HIRSCHAID. Am Mittwochnachmittag missachtete ein 83-jähriger Pkw-Fahrer die Vorfahrt, als er im Baustellenbereich von der Maximiliansstraße auf die Kreisstraße einbog. Der Rentner stieß hierbei mit einem in Richtung Kreisverkehr fahrenden Laster zusammen. Beide Fahrzeugführer blieben unverletzt. Der Gesamtschaden wird auf ca. 6000 Euro geschätzt.

Unfall nach Wendemanöver; Fahrer unter Alkoholeinfluss
BAMBERG. Am Mittwochvormittag, gegen 10.40 Uhr, kam es in der Moosstraße zu einem Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Pkw. Ein 66-jähriger Mann aus dem Landkreis Bamberg befuhr mit einem 1er BMW die Moosstraße in Ri. Nürnberger Straße. Auf Höhe der Zulassungsstelle wendete der Fahrer sein Fahrzeug, kam nach dem Wendevorgang aber ein Stück in den Gegenverkehr, sodass es zum Zusammenstoß mit einem entgegenkommenden Audi eines 50-jährigen Mannes aus Bamberg kam. Im Zuge der Unfallaufnahme stellten die Polizeibeamten dann Alkoholgeruch bei dem 66-Jährigen fest, der es bei einem Vortest auf einen Atemalkoholwert von umgerechnet 1 Promille brachte. Die Sicherstellung des Führerscheins sowie die Entnahme einer Blutprobe waren die unmittelbaren Folgen. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von ca. 10000 Euro.

Vorfahrt missachtet
SCHESSLITZ. Beim Abbiegen auf die Bundesstraße 22 übersah am Donnerstagfrüh ein 47-jähriger Audi-Fahrer eine vorfahrtsberechtigte 43-jährige VW-Fahrerin und es kam zum Zusammenstoß. Dabei entstand an den beiden Fahrzeugen ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 14.000 Euro.

Beim Rückwärtsfahren auf Pkw aufgefahren
HALLSTADT. Beim Rückwärtsfahren fuhr am Donnerstagabend in der Mainstraße eine 56-jährige Smart-Fahrerin auf den verkehrsbedingt stehenden Pkw Audi eines 25-Jährigen auf. Bei dem Anstoß entstand an den beteiligten Fahrzeugen ein Gesamtsachschaden in Höhe von etwa 4.000 Euro.

Beim Einparken von Bremse gerutscht
A 70 / SCHESSLITZ. Beim Rangieren zum Einparken auf dem Parkplatz „Giechburgblick“, Fahrtrichtung Bamberg, rutschte Donnerstagmittag der 62-jährige Fahrer eines slowenischen Sattelzuges vom Bremspedal ab und prallte gegen die linke Seite eines abgestellten Sattelaufliegers. Der Sachschaden an den Fahrzeugen summiert sich auf 10000 Euro.

Nach rechts abgekommen
A 73 / GUNDELSHEIM. Am Donnerstagmorgen kam der 18-jährige Fahrer eines Kleinkraftrades kurz vor dem Parkplatz „Zückshuter Forst“, Fahrtrichtung Norden, aus bisher nicht ersichtlichen Grund nach rechts in den Grünstreifen. Beim Zurücklenken auf die Fahrbahn stürzte er ohne Fremdeinwirkung mit seinem Krad auf die Fahrbahn. Dabei verletzte er sich leicht und wurde ins Klinikum transportiert. Der Schaden am Zweirad wird auf 1000 Euro geschätzt.

Vorfahrtsfehler führt zu drei Verletzten und Vollsperrung
A 70 / VIERETH. Am Donnerstagnachmittag fuhr die 53-jährige Fahrerin eines Skoda als mittleres von drei Fahrzeugen an der Anschlussstelle Viereth, Fahrtrichtung Bamberg, in die Hauptfahrbahn ein. Dabei zog sie vom Einfädelstreifen direkt auf den linken Fahrstreifen um offenbar den vor ihr eingefahrenen Reisebus zu überholen. Es kam dort zur Kollision mit dem Volvo eines 58-Jährigen, der durch den Anstoß in die Mittelschutzplanke geschleudert wurde und dort liegenblieb. Die Unfallverursacherin kam auf dem rechten Fahrstreifen zum Stehen. Beide Fahrzeugführer wurden leicht und die Beifahrerin im Skoda schwer verletzt. Nach Eintreffen der unterfränkischen FW aus Knetzgau, Sand und Eltmann, sowie mehrerer Rettungsfahrzeuge und der Landung eines Rettungshubschraubers, wurde die Fahrbahn in Richtung Bamberg bis gegen 19.00 Uhr total gesperrt und der Verkehr ausgeleitet. Es kam zu erheblichen Staus und Behinderungen. Der entstandene Sachschaden wird auf 30000 Euro geschätzt.

Fahrradfahrerin übersehen
BAMBERG. Am Donnerstagnachmittag kam es gegen 14.00 Uhr an der Einmündung Zollnerstraße / Grafensteinstraße zu einem Verkehrsunfall, bei der eine 20-jährige Radfahrer aus Bamberg leicht verletzt wurde. Ein 56-jähriger Fahrer eines BMW X3 befuhr die Zollnerstraße in Ri. Bahnhof und wollte nach rechts in die Grafensteinstraße abbiegen. Hierbei übersah er die in gleiche Richtung auf dem Fahrradweg fahrende 20-jährige Frau, worauf es zur Kollision kam. Die Frau stürzte vom Rad und zog sich hierbei diverse Schürfwunden zu. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 600 Euro.

Unfallfluchten

Unfallmeldung viel zu spät
A 73 / FORCHHEIM. Bereits am Samstagabend kam die 26-jährige Fahrerin eines VW, kurz nach der AS Forchheim-Süd, Fahrtrichtung Nürnberg, nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen die Außenschutzplanke. Obwohl an der Schutzplanke und ihrem Fahrzeug ein Schaden von mindestens 6000 Euro entstand, meldete sie den Verkehrsunfall erst am Montagabend bei der Autobahnpolizei Bamberg. Aufgrund der erheblich verspäteten Unfallmeldung wird nun wegen Verkehrsunfallflucht ermittelt.

ZAPFENDORF. Im Zeitraum vom 22. bis 24. Juni beschädigte ein unbekannter Fahrzeugführer vermutlich beim Ein- oder Ausparken eine steinerne Zaunpfostendeckplatte in der Schulstraße. Der Sachschaden beläuft sich auf 100 Euro. Die Polizei bittet um Mithilfe. Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

Pkw beim Ausparken beschädigt
MEMMELSDORF. Am Montag den 24. Juni, zwischen 8:30 und 14 Uhr wurde auf dem Pendlerparkplatz in der Bamberger Straße ein parkender VW Polo von einem unbekannten Fahrzeug beim Ausparken an der vorderen rechten Seite beschädigt. Es entstand ein Sachschaden von 1000 Euro. Hinweise von Zeugen erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. 0951/9129-310.

Parkender Pkw beschädigt
SCHESSLITZ. Am vergangenen Wochenende wurde ein schwarzer Peugeot 206, auf dem öffentlich zugänglichem Parkplatz in der Oberend, von einem unbekannten Fahrzeug am Heck beschädigt. Es entstand ein Sachschaden von 1500 Euro. Die Polizei bittet um Mithilfe. Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

BAMBERG. Am Dienstagabend, gegen 21.40 Uhr, kam es an der Kreuzung Hallstadter Straße / Kaspar-Schulz-Straße zu einem Verkehrsunfall. Ein 32-jähriger Mann aus Bamberg befuhr mit seinem Fahrrad die Hallstadter Straße und wollte die Kaspar-Schulz-Straße überqueren. Der Fahrer eines Pkws übersah beim Abbiegen den Fahrradfahrer und es kam zur Kollision. Der Radfahrer stürzte in der Folge und zog sich hierbei diverse leichtere Verletzungen zu. Der Kraftfahrzeugführer setzte nach dem Unfall seine Fahrt fort und entfernte sich von der Unfallstelle. Die Polizei sucht weitere Zeugen des Verkehrsunfalls, die weitere Hinweise zu Unfallverursacher sowie Unfallhergang geben können. Ersten Hinweisen gehen die ermittelnden Beamten bereits nach.

BAMBERG. Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer touchierte einen in der Hainstraße geparkten schwarzen Peugeot an der linken Seite der Heckstoßstange. Der Pkw wurde am Dienstag im Zeitraum zwischen 08.30 Uhr und 17.50 Uhr beschädigt. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 500 Euro. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0951/9129-210 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

BAMBERG. Zu einer weiteren Verkehrsunfallflucht kam es am Dienstag um 13.00 Uhr auf der B22, auf Höhe der Abfahrt zur B505. Ein bislang unbekannter Motorradfahrer überholte den Pkw VW Golf des 18-jährigen Geschädigten so knapp, dass es zu einer Berührung der beiden Kraftfahrzeuge kam. Der hierbei am Pkw verursachte Sachschaden beläuft sich auf ca. 300 Euro.

In die Leitplanke gedrängt
A 73 / BUTTENHEIM. Am späten Dienstagnachmittag wurde der 30-jährige Fahrer eines Ford Focus auf Höhe der Ausfahrt Buttenheim, Fahrtrichtung Süden, durch einen bislang unbekannten Pkw-Fahrer derart bedrängt, dass er nach rechts ausweichen musste und die Außenschutzplanke streifte. Dabei beschädigte er sich die gesamte rechte Fahrzeugseite und das rechte Vorderrad. Der Gesamtschaden beläuft sich auf 9000 Euro. Die Autobahnpolizei Bamberg bittet zu dieser Unfallflucht um Zeugenmeldungen unter Tel. 0951/9129-510.

TROSDORF. Am Mittwoch, zwischen 18.00 und 18.40 Uhr, beschädigte ein unbekannter Fahrzeugführer durch das Öffnen seiner Tür, einen auf dem Kaufland Parkplatz in der Industriestraße parkenden schwarzen Opel Astra an der linken Seite. Es entstand ein Sachschaden von ca. 500 Euro. Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

BAMBERG. Ein 58-jähriger Mann aus dem Landkreis Haßberge befuhr am Mittwochnachmittag mit seinem 3,5 Tonnen Lkw die Kronacher Straße in Ri. Hallstadter Straße. Auf der Brücke über die Coburger Straße kam es zum Zusammenstoß mit einem entgegenkommenden Lkw, der in Ri. Berliner Ring fuhr. Der 58-Jährige wendete an der Kreuzung Kronacher Str./Hallstadter Str. und kehrte an die Unfallstelle zurück, allerdings hatte sich der Fahrer des anderen beteiligten Lkw bereits entfernt. Der Sachschaden beläuft sich auf derzeit ca. 1000 Euro.

BAMBERG. Zu einer weiteren Verkehrsunfallflucht kam es im Zeitraum zwischen Sonntag, 15.00 Uhr, und Dienstag, 13.00 Uhr, in der Hubertusstraße. Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer beschädigte einen geparkten grauen VW Golf im Heckbereich und entfernte sich anschließend von der Unfallstelle. An dem Pkw entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 200 Euro.
Etwaige Zeugen der oben geschilderten Unfallfluchten werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0951/9129-210 mit der Polizei Bamberg-Stadt in Verbindung zu setzen.

Geparkten Pkw beschädigt
TROSDORF. Gegen die linke Fahrzeugseite eines schwarzen Pkw Opel/Astra stieß ein unbekannter Fahrzeugführer und hinterließ einen Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro. Das Fahrzeug stand am Mittwoch, zwischen 18 und 18.40 Uhr, auf einem Parkplatz in der Industriestraße. Wer hat die Unfallflucht beobachtet? Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, entgegen.

Pkw beschädigt
HALLSTADT. Am Donnerstag, zwischen 10.45 und 11 Uhr, stieß ein unbekannter Fahrzeugführer gegen das rechte Heck eines silberfarbenen Pkw VW-Golf. Das Fahrzeug stand auf einem Parkplatz in der Biegenhofstraße. Ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von ca. 900 Euro zu kümmern, setzte der Unfallverursacher seine Fahrt fort. Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

Gegen zwei Leitpfosten gefahren
KÖNIGSFELD. Gegen zwei Leitpfosten vor einem Anwesen in der Ortsstraße “Alter-Posdorfer-Weg” stieß am Mittwochvormittag ein unbekannter Fahrzeugführer. Obwohl Sachschaden in Höhe von ca. 120 Euro entstand, fuhr der Unfallverursacher weiter. Wer hat die Unfallflucht beobachtet? Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, entgegen.

BAMBERG. Am Donnerstagmorgen, kurz vor 06.00 Uhr, beobachtete ein Zeuge in der Moosstraße den Fahrer eines Pkw, wie dieser gegen einen geparkten VW Passat stieß und hierbei einen Schaden verursachte. Anschließend setzte der Unfallverursacher seine Fahrt fort, ohne seinen gesetzlichen Warte- und Meldepflichten nach einem Verkehrsunfall nachzukommen. Der Sachschaden beläuft sich auf derzeit ca. 1000 Euro. Da das Kennzeichen des Mannes von dem Zeugen abgelesen werden konnte, wurden die Ermittlungen hinsichtlich des verantwortlichen Fahrzeugführers zur Tatzeit bereits aufgenommen. Die Polizei Bamberg-Stadt sucht dennoch weitere Zeugen, die Angaben zu o. g. Unfall machen können.

BAMBERG. Zu einer weiteren Verkehrsunfallflucht kam es am Donnerstag, zwischen 16.00 Uhr und 20.30 Uhr, auf dem Parkplatz eines Hotels in der Panzerleite. Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer beschädigte, vermutlich beim Ein- oder Ausparken, mit einem ebenfalls unbekannten Fahrzeug einen geparkten blauen Opel Corsa und entfernte sich anschließend von der Unfallstelle. An dem Opel entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 150 Euro.

BAMBERG. In der Gertraudenstraße (Höhe Hs.-nr. 10) wurde am Montag, in der Zeit von 16.00 Uhr bis 17.00 Uhr, der linke Außenspiegel eines am Fahrbahnrand geparkten VW T4 abgefahren. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 300 Euro.

BAMBERG. Vermutlich ein vorbeifahrendes Fahrzeug hat einen in der Panzerleite (Höhe Hs.-Nr. 40) geparkten weißen VW Polo touchiert und hierbei Sachschaden in Höhe von ca. 300 Euro verursacht. Der Unfallverursacher setzte anschließend seine Fahrt fort und entfernte sich von der Unfallstelle.

BAMBERG. Auf dem Parkplatz vor der Filiale der Fa. Norma in der Pödeldorfer Straße, wurde am Donnerstag, zwischen 11.30 Uhr und 12.00 Uhr, ein dort geparkter roter Ford Fiesta angefahren und der Außenspiegel der Fahrerseite beschädigt. Als die 33-jährige Geschädigte zu ihrem Fahrzeug zurückkam, hatte sich der bislang unbekannte Unfallverursacher bereits entfernt.
Etwaige Zeugen der oben geschilderten Unfallfluchten werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0951/9129-210 mit der Polizei Bamberg-Stadt in Verbindung zu setzen.

Diebstahlsdelikte

Fahrrad entwendet
BAMBERG. Im Zeitraum zwischen Freitag, 22.00 Uhr, und Samstag, 17.00 Uhr, wurde ein in der Straße Wunderburg versperrt abgestelltes Fahrrad der Marke Haibike entwendet. Das Fahrrad hat einen Zeitwert von ca. 100 Euro. Hinweise erbittet die PI Bamberg-Stadt unter der Rufnummer 0951/9129-210.

Patient bestohlen
BAMBERG. Zwischen Samstag, 15.30 Uhr, und Sonntag, 12.00 Uhr, entwendete ein bislang unbekannter Täter aus einem Wandschrank eines Zimmers im 12. OG des Klinikums am Bruderwald eine Geldbörse. In dem Portemonnaie eines Patienten, das in dem Schrank in einem Rucksack aufbewahrt wurde, befanden sich div. EC-Karten, Personalausweis sowie weitere Versicherten- und Kundenkarten. Der Entwendungsschaden beläuft sich auf ca. 50 Euro. Etwaige Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Bamberg-Stadt in Verbindung zu setzen.

Sekt entwendet und geflüchtet
BAMBERG. Am Montagabend, kurz vor 19.00 Uhr, beobachtete eine Mitarbeiterin eines Verbrauchermarktes in Promenadestraße eine 33-jährige Frau aus dem Landkreis Bamberg, wie diese zwei Flaschen Sekt aus dem Regal nahm und in einer Tasche verstaute. Als die Frau daraufhin das Geschäft verlassen wollte, hielt die 18-jährige Mitarbeiterin die Frau fest, worauf sich diese zunächst losriss, der 18-Jährigen mit der Faust ins Gesicht schlug und anschließend die Flucht ergriff. Bereits im Zuge der Tatbestandsaufnahme konnte die Frau identifiziert werden. Die weiteren Ermittlungen wurden aufgenommen.

Hochwertiger Fahrradsattel gestohlen
BAMBERG. Zwischen vergangenen Mittwoch, 17.00 Uhr, und Montag, 08.00 Uhr, entwendete ein bislang unbekannter Täter den Sattel sowie die Sattelstütze eines im Fahrradhaus in der Brennerstraße abgestellten Rennrads. Der Sattel der Marke Specialized sowie die Sattelstütze haben einen Gesamtwert von ca. 200 Euro. Etwaige Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Bamberg-Stadt in Verbindung zu setzen.

Zwei Kanus von Anhängern entwendet
PETTSTADT. Zwei grüne Kanus der Marke Apache im Gesamtwert von 1.000 Euro entwendeten unbekannte Täter in der Zeit vom 12. bis 18. Juni. Die beiden Boote befanden sich jeweils auf einem Anhänger, mit Stahlseilen gesichert, auf einem Parkplatz in der Ohmstraße abgestellt. Wer kann Angaben über den Verbleib der Boote bzw. zu den Dieben machen? Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, entgegen.

Wildkameras gestohlen
DROSENDORF. Zwischen dem 13. Juni und dem 20. Juni entfernte ein unbekannter Täter zwei Wildkameras aus einem Waldstück. Der Entwendungsschaden beläuft sich auf 300 Euro. Zeugenhinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. 0951/9129-310.

BAMBERG. Am Dienstagnachmittag, kurz vor 15.00 Uhr, beobachtete ein Mitarbeiter eines Kaufhauses in der Innenstadt eine 48-jährige Frau aus Ebelsbach, wie diese zwei Trageriemen für Handtaschen entwenden wollte. Die Frau wurde bei Verlassen des Geschäfts angesprochen und mit ins Büro gebeten. Bei der Durchsuchung der mitgeführten Tasche der 48-Jährigen durch die verständigte Polizeistreife, wurden noch zwei Oberbekleidungsstücke sowie zwei weitere Taschen aufgefunden, die ebenfalls entwendet werden sollten. Der Gesamtentwendungsschaden beläuft sich auf ca. 190 Euro.

BAMBERG. Am Dienstagmittag, kurz vor 12.30 Uhr, entfernte eine 16-jährige Jugendliche in einem Bekleidungsgeschäft in der Innenstadt mit einer Nagelschere das Sicherungsetikett eines Damenoberbekleidungsstücks. Dieses verstaute sie anschließend in einem mitgeführten Rucksack. Hierbei wurde die Jugendliche vom Personal beobachtet und im Anschluss der hinzugerufenen Polizeistreife übergeben. Das Bekleidungsstück hatte einen Wert von 40 Euro.

Geldbörse entwendet
BAMBERG. Am Dienstagabend, im Zeitraum zwischen 19.00 Uhr und 20.00 Uhr, legte ein 20-jähriger Student aus Bamberg seinen Rucksack in Bug an der sog. Buger Mauer ab und ging anschließend zum Schwimmen. Als er wieder zurückkehrte, war die im Rucksack befindliche Geldbörse mit 10 Euro Bargeld, Personalausweis sowie Führerschein verschwunden. Zeugenhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter der Rufnummer 0951/9129-210 entgegen.

Sachbeschädigungen

BAMBERG. Im Zeitraum zwischen Samstag, 20.30 Uhr, und Sonntag, 12.00 Uhr, wurde das Dach eines in der Thorackerstraße geparkten grauen Ford Fusion eingedrückt. Der hierbei verursachte Sachschaden beläuft sich auf ca. 1500 Euro. Die Polizei sucht in diesem Zusammenhang Zeugen, die Hinweise zu Täter oder Tathergang geben können.

BAMBERG. In einem nicht bekannten Zeitraum, wurden von einem bislang unbekannten Täter an verschiedenen Örtlichkeiten entlang der Memmelsdorfer Straße, zwischen Brennerstraße und Auffahrt zur BAB A73, eine Vielzahl von Graffiti-Tags mit den Schriftzug ‘TRS=’ bzw. ‘TRAILS=’ angebracht. Der Sachschaden beläuft sich bislang auf ca. 10000 Euro, wobei mit der Feststellung weiterer Graffitis zu rechnen ist und die Summe dementsprechend ansteigen dürfte.
Zeugen, die Hinweise zu den Taten geben können, werden gebeten sich unter der Rufnummer 0951/9129-210 mit den ermittelnden Beamten der Polizei Bamberg-Stadt in Verbindung zu setzen.

Beifahrertüre von Pkw verkratzt
LITZENDORF. Die Beifahrertüre eines in der Johann-Dientzenhofer-Straße geparkten roten Pkw Kia/Stinger verkratzten Unbekannte in der Zeit von Mittwochnachmittag bis Montagfrüh. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 1.800 Euro. Aufgrund des Schadensbildes könnte der Kratzer durch ein vorbeifahrendes Kinderfahrrad entstanden sein. Wer hat verdächtige Beobachtungen gemacht und kann Hinweise auf die Täter geben? Meldungen erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

BISCHBERG. Im Zeitraum vom 24. April bis 26. Juni beschädigte ein unbekannter Täter mehrmals die Fahrzeuge eines 38 Jährigen, indem er Schrauben vor den Reifen, der in der Weipelsdorfer Straße parkenden Pkw‘s, legte. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 180 Euro. Zeugenhinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. 0951/9129-310.

RATTELSDORF. Am Mittwochmittag beschädigte ein 28-Jähriger Mann ein Flurkreuz bei Medlitz. Der offensichtlich verwirrte Mann schlug hierbei mit einem Hammer und einem Pickel auf das Sandsteinkreuz mit Jesusfigur ein, sodass es erheblich beschädigt wurde. Er konnte noch vor Ort vorläufig festgenommen werden. Im Verlauf der Ermittlungen kündigte der 28-Jährige an, weitere Sachbeschädigungen und Straftaten von erheblicher Bedeutung zu begehen. Aufgrund seines Geisteszustandes und um weitere Straftaten zu verhindern musste er in eine psychatrische Klinik eingeliefert werden. Am Flurkreuz entstand Sachschaden in Höhe von 10.000 Euro.
Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land unter 0951/9129-310 in Verbindung zu setzen.

Reifen zerstochen
BAMBERG. Im Zeitraum zwischen Dienstag, 21.30 Uhr, und Mittwoch, 01.00 Uhr, wurde am Obstmarkt der Reifen eines dort geparkten schwarzen Audi A4 zerstochen. Mit welchem Gegenstand die Tat verübt wurde, ist bislang nicht geklärt. Die Polizei sucht nach Zeugen, die Hinweise zu Täter oder Tathergang geben können.

Sonstiges

Alkoholisiert mit Kraftrad unterwegs
BAMBERG. Am Montagmorgen, um 02.40 Uhr, wurde eine 27-jährige Fahrerin eines Kleinkraftrades in der Geyerswörthstraße einer Verkehrskontrolle unterzogen. Da die Beamten im Verlauf der Kontrolle Alkoholgeruch wahrnahmen, wurde ein Atemalkoholtest durchgeführt, bei der es die Dame auf umgerechnet 0,68 Promille brachte. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und Ordnungswidrigkeitenanzeige wegen eines Verstoßes nach dem Straßenverkehrsgesetz erstattet.

18-Jähriger randaliert in Wohnung
BAMBERG. Montagmorgen wurde die Polizei gegen 00.30 Uhr in ein Anwesen in der Hertzstraße gerufen, weil dort ein 18-jähriger Mann aus Bamberg in der elterlichen Wohnung randaliert hatte. Da sich der Mann auch von den Polizeibeamten nicht beruhigen ließ, erfolgte die Gewahrsamnahme des Heranwachsenden und anschließende Unterbringung in einer Haftzelle der Polizei. Der Mann war mit einem Atemalkoholwert von umgerechnet 1,58 Promille, nicht unerheblich alkoholisiert.

Auseinandersetzung zwischen Hundebesitzern
BAMBERG. Am Sonntagabend kam es gegen 18.00 Uhr in der Parkanlage auf der Erba-Insel zu einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen vier Personen. Auslöser für den Streit war der nicht angeleinte Yorkshire Terrier einer 29-jährigen Frau aus Bamberg, der bellend auf den angeleinten Hund eines Pärchens zulief. Da sich der Terrier von der Besitzerin nicht mehr zurückrufen ließ, hatte die Frau des Pärchens schließlich nach dem Hund der 29-Jährigen getreten, worauf es in der Folge zu wechselseitigen Körperverletzungen unter den beteiligten Personen kam. Im Rahmen der Auseinandersetzung erlitten zwei Personen leichtere Verletzungen. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Klärung der einzelnen Tathandlungen aufgenommen. Die 29-jährige Frau hat zudem mit einer Ordnungswidrigkeitenanzeige zu rechnen, weil diese gegen Anleinpflicht für Hunde verstoßen hatte.

Alkoholisiert mit Pkw
BAMBERG. Am Dienstagmorgen, um 00.40 Uhr, wurde ein 49-jähriger Mann aus Bamberg mit seinem Pkw in der Caspersmeyerstraße einer Verkehrskontrolle unterzogen. Da die kontrollierenden Beamten im Verlauf der Kontrolle Alkoholgeruch wahrnahmen, erfolgte ein Atemalkoholtest, bei dem es der Fahrzeugführer auf umgerechnet 1,02 Promille brachte. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und den Mann erwartet nun eine Ordnungswidrigkeitenanzeige wegen eines Verstoßes nach dem Straßenverkehrsgesetz.

E-Scooter ohne Versicherungsschutz
BAMBERG. In der Memmelsdorfer Straße kontrollierten Polizeibeamte am Montagmorgen, kurz vor 08.00 Uhr, einen 42-jährigen Mann, der dort mit einem E-Scooter unterwegs war. Da für das Kraftrad nicht die notwendige Versicherung abgeschlossen war, hat der Mann nun mit einer Strafanzeige wegen eines Verstoßes nach dem Pflichtversicherungsgesetz zu rechnen.

BAMBERG. Der Fahrer eines Mercedes Cabrio aus dem Zulassungsbereich Bamberg befuhr am Dienstagvormittag, gegen 10.45 Uhr, die Starkenfeldstraße in Richtung Pfisterbrücke. Kurz vor dem Kreuzungsbereich zur Schild- und Pfarrfeldstraße, scherte der Mann unmittelbar vor einem weiteren Pkw vom Linksabbiegefahrstreifen nach rechts auf den geradeaus führenden Fahrstreifen und musste schließlich aufgrund der Rotlicht zeigenden Ampel halten. Noch während die Ampel Rot zeigte, streckte der Mann bei geöffnetem Verdeck seine Hand in die Höhe, zeigte den Mittelfinger und fuhr über die Kreuzung. Das Kennzeichen des Mercedes ist bekannt und die Ermittlungen hinsichtlich des Fahrzeugführers zur Tatzeit wurden bereits aufgenommen.

Gestohlener BMW sichergestellt
BAMBERG. Bei der Ummeldung eines Fahrzeugs durch einen 33-Jährigen aus Bamberg fielen am Mittwochmorgen der Zulassungsstelle der Stadt Bamberg einige Ungereimtheiten in den vorgelegten Fahrzeugpapieren auf. Die Überprüfung durch die verständigten Schleierfahnder der Verkehrspolizei ergab, dass es sich um gestohlene Blankodokumente handelte, die zur Fahndung ausgeschrieben waren und tags zuvor in Köln zum Verkauf eines in Frankreich gestohlenen BMW X6 benutzt wurden. Das Fahrzeug mit einem Zeitwert von etwa 25000 Euro wurde sichergestellt.

Ausweis war Fälschung
POMMERSFELDEN. Als sich am Mittwochvormittag eine weibliche Person im Einwohneramt der Gemeinde, offenbar zur Aufnahme einer Beschäftigung, anmelden wollte, fielen der Sachbearbeiterin einige Ungereimtheiten auf. Die verständigten Schleierfahnder der Verkehrspolizei stellten bei der Überprüfung des vorgelegten polnischen Ausweises fest, dass es sich um eine Totalfälschung handelte. Die 53-jährige Ukrainerin war mit dem gefälschten Ausweispapier illegal nach Deutschland eingereist, da ihr zuvor ein Visum verweigert wurde. Sie wurde festgenommen und der falsche Ausweis sichergestellt.

Passantin belästigt
BAMBERG. Am Dienstagabend wurde eine Polizeistreife auf der Unteren Brücke von zwei Zeuginnen auf einen dunkelhäutigen Mann aufmerksam gemacht, der am Montagabend einer Passantin unter den Rock fassen wollte oder die Frau möglicherweise auch schon berührt hat. Ein Begleiter der jungen Frau kam dieser zu Hilfe und konnte so weitere Handlungen des Mannes unterbinden. Die Beamten stellten die Personalien des 28-jährigen Senegalesen fest und führten erste Ermittlungen durch. Da die junge Frau und deren Begleiter bislang nicht bekannt sind, werden diese sowie weitere Zeugen des Vorfalls gebeten, sich zeitnah unter der Rufnummer 0951/9129-210 mit der Polizei Bamberg-Stadt in Verbindung zu setzen.

Alkoholisiert vom Rad gestürzt
BAMBERG. Ein 54-jähriger Mann aus Bamberg stürzte am Donnerstag, um 23.45 Uhr, alleinbeteiligt von seinem Fahrrad, als er den Radweg am Berliner Ring in Ri. Zollnerstraße befuhr. Im Zuge der Unfallaufnahme stellten die verständigten Polizeibeamten bei dem Mann einen Atemalkoholwert von umgerechnet 2,74 Promille fest. Im Anschluss wurde der Mann zur Behandlung seiner Schürfwunden sowie zur Entnahme einer Blutprobe ins Klinikum Bamberg verbracht. Eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr ist die Folge.

5-Cent-Münze gegen fahrendes Fahrzeug geworfen; Geschädigte gesucht
BAMBERG. Am Donnerstagnachmittag kam ein 25-jähriger Mann aus Bamberg zur Polizeiinspektion in Bamberg und gab an, dass er kurz zuvor, etwa gegen 14.30 Uhr, versucht hatte, am Marienplatz eine 5-Cent-Münze in das offene Fenster eines vorbeifahrenden Pkw zu werfen. Allerdings hatte er nicht in das offene Fenster, sondern das Fahrzeug an der Karosserie getroffen. Zu Marke, Modell und/oder Farbe des Fahrzeugs konnte oder wollte der 25-Jährige keine Angaben machen. Obwohl die weibliche Fahrzeugführerin ihre Fahrt fortgesetzt hat, geht der Mann davon aus, dass die Fahrerin den Aufprall der Münze wahrgenommen haben muss. Die mögliche Geschädigte wird daher gebeten, sich unter der Rufnummer 0951/9129-210 zeitnah mit der Polizei Bamberg-Stadt in Verbindung zu setzen.

Beleidigung im Stadtbus
BAMBERG. Am Donnerstagnachmittag, kurz nach 16.00 Uhr, gerieten eine 45-jährige Frau aus Bamberg und zwei bislang unbekannte männliche Personen in der Stadtbuslinie 906, kurz vor der Haltestelle ‚Lange Straße‘, in Streit. Im Verlauf dieser verbalen Auseinandersetzung beleidigten die Männer die 45-Jährige u. a. mit den Worten ‚Hure‘ und ‚Schlampe‘, um kurz darauf den Stadtbus an der Haltestelle ‚Lange Straße‘ zu verlassen und in Richtung ZOB zu flüchten. Eine sofort eingeleitete Tatortbereichsfahndung nach den Männern verlief negativ, weshalb die Polizei nun nach Zeugen sucht, die Hinweise auf die Identität der beiden Personen, die mit osteuropäischem Akzent gesprochen hatten, geben können.

Text: Polizeiinspektion Bamberg Stadt und Land