FCE verpflichtet Steffen Müller von SpVgg Jahn Forchheim

FCE verpflichtet Steffen Müller von SpVgg Jahn Forchheim
Sport

Der FC Eintracht Bamberg erweitert seinen Kader für die kommende Saison in der Fußball Bayernliga. Mit Steffen Müller hat der Aufsteiger einen neuen Spieler verpflichtet, der 24-Jährige kommt von der SpVgg Jahn Forchheim zum FCE und wird als spielender Co-Trainer fungieren. Damit tritt Steffen Müller die Nachfolge von Tobias Ulbricht an, der im Juli in sein zweites Jahr beim FC Eintracht Bamberg gehen wird, dann allerdings ausschließlich als Spieler.

FCE verpflichtet Steffen Müller von SpVgg Jahn Forchheim

Neu in der Armeestraße: Steffen Müller und Trainer Michael Hutzler (v.l.).

Cheftrainer Michael Hutzler kennt seinen neuen Kicker und Assistenten ganz genau: “Ich habe Steffen zu meiner Zeit in Forchheim zum Jahn geholt. Er ist ein gut ausgebildeter Spieler, groß, technisch und kopfballstark, besteht in Zweikämpfen. Kurz gesagt. Steffen ist genau das, was wir noch brauchen”

Steffen Müller bekleidet neben seinem Part als Spieler auch die Position als Co-Trainer von Michael Hutzler: “Die Zusammenarbeit wird ähnlich sein wie mit Tobias Ulbricht im vergangenen Jahr. Wir werden uns austauschen und besprechen sowie den Trainingsplan gemeinsam aufstellen. Steffen hat einfach Lust, in das Trainergeschäft reinzuschnuppern, er möchte damit den nächsten Schritt gehen. Daher kamen wir zusammen. Außerdem, und das ist ja nicht unwichtig, passt Steffen menschlich zu uns”, so Hutzler abschließend.

In den vergangenen drei Jahren spielte Steffen Müller für die SpVgg Jahn Forchheim. In 94 Begegnungen für Jahn erzielte er zehn Tore.

Text & Foto: Pressemitteilung FC Eintracht Bamberg 2010 e.V.