Preisverleihung: Kulturpreis der Stadt Bamberg für Tanja Kinkel

Preisverleihung: Kulturpreis der Stadt Bamberg für Tanja Kinkel
Veranstaltungen

Im E.T.A.-Hoffmann-Theater übergeben Bambergs Stadtoberhäupter den Preis an die Bestsellerautorin

Am Donnerstagabend fand im E.T.A.-Hoffmann-Theater in Bamberg die feierliche Preisverleihung des Kulturpreises der Stadt Bamberg statt. In diesem Jahr wurde Bestsellerautorin Dr. Tanja Kinkel mit der Trophäe bedacht. Nach den Begrüßungsworten von Oberbürgermeister Andreas Starke und der Laudatio, die von Dr. Karin Dengler-Schreiber gehalten wurde, erhielt Kinkel aus den Händen von Starke und Bambergs Bürgermeister Dr. Christian Lange ihren Preis. Nach der Preisverleihung folgte Kinkels Eintrag ins Goldene Buch der Stadt. Musikalisch untermalt wurde der Festakt von der Capella Antiqua Bambergensis.

Offizieller Pressetext:

Die Entscheidung der Jury sowie des Stadtrats in nichtöffentlicher Sitzung erfolgte jeweils einstimmig, heißt es in einer Mitteilung.

Die Kulturpreisjury begründete ihr Entscheidung wie folgt: “Die 1969 in Bamberg geborene Schriftstellerin Tanja Kinkel begeistert durch ihr literarisches Schaffen seit Jahren eine große Leserschaft im deutschsprachigen Raum und darüber hinaus. Zum Spektrum ihres Werks gehören historische Romane, Fantasy-Romane, Thriller, Kinderbücher und vieles mehr. Als promovierte Literaturwissenschaftlerin versteht sie es, ihre literarischen Entdeckungsreisen in ferne Zeiten und Welten mit gründlichen Recherchen zu verbinden. Zugleich stellt sie sich immer wieder den brennenden Fragen der Gegenwart.”

Dabei habe sie sich auch kulturpolitisch engagiert: unter anderem durch die Gründung der Kinderhilfsorganisation “Brot und Bücher e.V.” vor mehr als 25 Jahren oder durch ihr Engagement für das Bamberger Literaturfestival BamLit. “Ihre vielfältige literarische und literaturvermittelnde Tätigkeit wird dem künstlerischen Anspruch, der mit dem Namen E.T.A. Hoffmann verbunden ist, in jeder Hinsicht gerecht”, so die Jury.

Text: Pressestelle der Stadt Bamberg.