Benefiz-Kick: FC Eintracht spielt für den guten Zweck

Benefiz-Kick: FC Eintracht spielt für den guten Zweck
Sport

Spiel gegen den TSV 1860 München unterstützt das Projekt “ginaS”

Der FC Eintracht Bamberg zeigt sich auch zukünftig weiter sozial engagiert. Im Rahmen eines Benefizspiels am 25. August 2018 trifft der Landesliga-Aufsteiger ab 16 Uhr im heimischen Fuchs-Park-Stadion auf die U19-Mannschaft des TSV 1860 München und unterstützt mit den generierten Einnahmen das neue soziale Projekt “ginaS”.

“ginaS” soll Menschen mit Behinderung die Teilnahme an den Angeboten der Sportvereine ermöglichen. Dabei basiert dieses Vorzeigeprojekt auf vier Bausteinen: der Vermittlung Sportbegeisterter an die Vereine, die dauerhafte Begleitung der Vereine und der Sportler, die Förderung von Ideen für inklusive Sportprogramme sowie die Hilfe bei der Aus- und Weiterbildung von Betreuern. Mehr Informationen rund um das Projekt findet man online unter www.lebenshilfe-bamberg.de oder www.goolkids.de.

“Verantwortung für die Gesellschaft”

“Als Sportverein haben wir nicht nur eine Verantwortung für unsere Mitglieder, sondern auch für die gesamte Gesellschaft. Deshalb unterstützen wir gerne dieses neue tolle Sportprojekt”, sagt FCE-Vorstandsvorsitzender Jörg Schmalfuß und macht damit deutlich, dass sich der Verein seiner sozialen Verantworung bewusst ist.

Schon aus der Vergangenheit sind die Domstadt-Kicker für ihre engagierte und auch effektive Nachwuchsarbeit bekannt. Bereits in der vergangenen Spielzeit konnte das Team von Cheftrainer Michael Hutzler erste Früchte ernten und baut auch nach dem Aufstieg in die Landesliga voll und ganz auf die eigene Jugend. Mit einem Durchschnittsalter von 21,5 Jahren gehören die Bamberger zu den jüngsten Teams der Liga. Weit mehr als die Hälfte des aktuellen Kaders trug bereits in der Jugend das Trikot der Blau/Weiß/Violetten und trägt damit zu einer hohen Identifikation zum FC Eintracht Bamberg bei.

FCE und 1860 setzen auf den eigenen Nachwuchs

Auch in Zukunft möchten die Verantwortlichen die Talentausbildung forcieren und die enge Verzahnung zwischen leistungsorientierter Jugendarbeit und ambitioniertem Herrenfußball leben. Dass dieser Weg bislang sehr erfolgreich verläuft, unterstreichen neben dem guten Start in der Liga auch die zwei bereits gewonnenen Titel. Im Juli verteidigte der FC Eintracht seinen Titel als Stadtmeister und holte erst vor wenigen Tagen, am 15. August, nach einem 6:1-Sieg gegen den Kreisligameister und Aufsteiger in die Bezirksliga, den FSV Unterleiterbach, den Supercup im Spielkreis Bamberg.

Ähnlich wie die FCE-Anhänger mussten auch die “Löwen”-Fans in der Vergangenheit ihres Vereins einiges durchleben. Von Bundesliga, Meisterschaft, Qualifikation zur Königsklasse des europäischen Fußballs, Abstiege, Viertklassigkeit bis hin zur Insolvenz durchlebte der Klub aus dem Münchner Stadtteil Giesing die volle Bandbreite des im Sport möglichen. Dennoch – oder vielleicht gerade deswegen – sind die Sechziger der Verein der Landeshauptstadt, denn es heißt nicht umsonst, dass München die Stadt der Blauen ist.

Auch wenn der Verein an sich viele Aufs und Abs erlebt hat, hält er stets an einem fest und hat dies mit dem FC Eintracht Bamberg gemeinsam: Eine anspruchsvolle und erfolgsorientierte Ausbildung, also ambitionierter und leistungsorientierter Jugendfußball. Organisatorisch sind die 60er U19-Junioren den Profis zugeordnet, die als Kapitalgesellschaft KGaA am Spielbetrieb unter dem Dach des Deutschen Fußball Bundes teilnehmen. Sportlich geht die U19-Juniorenmannschaft in der Bayernliga an den Start.

Jetzt Tickets kaufen und “ginaS” unterstützen

Für das Aufeinandertreffen dieser beiden Klubs, die sich die Nachwuchsarbeit in Großbuchstaben auf die Fahnen geschrieben haben, können sich die Fans bereits jetzt ihre Karte für einen Sitzplatz auf der Tribüne des Fuchs-Park-Stadions sichern. Im Vorverkauf können Tickets beim Mode-Herrenausstatter a.p.männer am Fuße der Oberen Brücke in Bamberg oder in der Geschäftsstelle des FCE im Sportpark Eintracht in der Armeestraße 45 erworben werden, im Web gibt es Karten beim Kartenkiosk unter www.kartenkiosk-bamberg.de. Am Spieltag selbst wird es Eintrittskarten zudem an der Tageskasse für bis zu zehn Euro geben.