FCE schlägt den Tabellenführer: “Es war ein klasse Spiel”

FCE schlägt den Tabellenführer: “Es war ein klasse Spiel”
Sport

Im Spitzenspiel beim TSV Neudrossenfeld mit 2:0 gewonnen

Am siebten Spieltag der Fußball Landesliga NordOst hat der FC Eintracht Bamberg am Freitagabend (10. August) beim Tabellenführer TSV Neudrossenfeld mit 2:0 (1:0) gewonnen. Damit blieb der FCE seiner Linie treu und hat in jedem Spiel getroffen. Zudem feierte der Aufsteiger den dritten Auswärtssieg in Serie und bleibt in der Spitzengruppe der Liga.

Der Spielverlauf: Die Zuschauer sahen nicht nur aufgrund der Tabellenlage eine Spitzenpartie, in der der Spitzenreiter den Tabellenfünften zu Gast hatte. Auch das Spiel selber war sehr ansehnlich. Die Bamberger hatten so ab der zehnten Minute die Begegnung gut im Griff, eine hohe Anzahl an sehr guten Chancen gab es jedoch nicht. Trotzdem ging der Neuling mit 1:0 in Führung, als ein Pass in die Spitze in Kapitän Großmann einen Adressaten fand. Großmann schloss sein Dribbling mit einem Schuss zur Führung ab (25.). Mit diesem Vorsprung gingen die Domstädter in die Pause und hatten dabei Glück, weil die Gastgeber mit einem Schuss nur die Querlatte trafen und zudem nach einem Patzer von Torhüter Dellermann den Ball im leeren Tor nicht unterbrachten.

Nach der Pause kam der FCE durch Linz schnell zum 2:0, als der Abiturient seine feine Einzelleistung mit dem Tor krönte (52.). Danach wollte der TSV unbedingt das Anschlusstor und hatte auch die Möglichkeiten hierzu, im Abschluss waren die Hausherren jedoch nicht konsequent genug. Allerdings gab es auch für den FC Eintracht weitete gute Einschussmöglichkeiten, es blieb jedoch beim 2:0 für den Neuling.

Das Wort hat Trainer Michael Hutzler: “Ich habe ein Spitzenspiel gesehen, das für mich auch eines war. Es trafen zwei Mannschaften aufeinander, die sich von Anfang an bearbeitet haben. Auf einem schwer bespielbaren Platz haben sich beide Mannschaften nichts geschenkt und um jeden Meter gekämpft. Beide Mannschaften zeigten eine Hammerleistung mit Chancen auf beiden Seiten. In der ersten Halbzeit denke ich gab es ein Chancenübergewicht für Neudrossenfeld mit dem Lattentreffer und dem Fehler von unserem Torwart. Zweite Halbzeit hatten wir Möglichkeiten und hätten die Begegnung besser rausspielen müssen. Meine Mannschaft hat 90 Minten gekämpft, alle Spieler gaben alles bis zu den Krämpfen. Es war ein klasse Spiel, der Sieg am Ende denke ich war verdient.”

Die Tore: 0:1 Großmann (25.), 0:2 Linz (52.)

Zuschauer: 470

Der Schiedsrichter: Kai Hoffmann (Schiedsrichtergruppe Pegnitztal)

Der FCE spielte mit: Dellermann – Popp, M. Reischmann, Vetter, Schmitt, Linz (ab 80. L. Reischmann), Renner, Schmittschmitt, Jessen (ab 83. Bube), Ulbricht, Großmann (ab 63 P. Görtler)

Die nächsten Spiele: Weiter geht es für den FC Eintracht Bamberg am Mittwoch, den 15. August, mit dem Spiel um den Supercup Bamberg. Dabei trifft der Kreispokalsieger im Bamberger Fuchs-Park-Stadion auf den Kreisligameister FSV Unterleiterbach. In der Landesliga absolviert der FCE seine nächsten Spiele am 19. August zu Hause gegen SV Mitterteich und am 24. August beim SC 04 Schwabach. Der Monat endet mit dem Benefizspiel gegen die U19-Mannschaft des TSV 1860 München am 25. August im Fuchs-Park-Stadion.

Text: Pressemitteilung FC Eintracht Bamberg 2010 e.V.