Derbykracher im Pokal: Brose trifft auf Würzburg

Derbykracher im Pokal: Brose trifft auf Würzburg
Sport

Bambergs Basketballer haben im Achtelfinale Heimrecht

Brose Bamberg startet mit einem Heimspiel in den BBL-Pokalwettbewerb 2018/2019. Am Freitagnachmittag fand in der BBL-Zentrale in Köln die Auslosung des Achtelfinales statt und bescherte dem neunmaligen deutschen Meister Heimrecht im Duell mit s.Oliver Würzburg.

Der basketball-affine Influencer und YouTube-Star Sebastian Meichsner, besser bekannt auch als “C-Bas” von “Bullshit-TV”, schlüpfte im Beisein von Liga-Geschäftsführer Dr. Stefan Holz in die Rolle der “Glücksfee” und loste die acht Paarungen der ersten Pokalrunde aus.

Neben Brose, das damit zum zweiten Mal binnen zwei Wochen auf Würzburg trifft (Bamberg startet eine Woche zuvor in Unterfranken in die 53. BBL-Saison), dürfen sich auch Pokal-Titelverteidiger FC Bayern München Basketball und Vize-Pokalsieger Alba Berlin über Heimspiele freuen. Während es die Bayern mit dem Traditionsklub aus Gießen zu tun bekommen, kämpfen die “Albatrosse” gegen den zweiten oberfränkischen Verein, Medi Bayreuth, um das Viertelfinal-Ticket.

Nach der immer wiederkehrenden Kritik am bisherigen Pokal-Modus wurde dieser durch die Ligaleitung zur neuen Saison neu strukturiert. Die beiden Aufsteiger ausgenommen, nehmen ab sofort die 16 Erstligisten der Vorsaison am Wettbewerb teil und ermitteln in vier K.O.-Runden den neuen Pokalsieger.

Das Achtelfinale wird am 6./7. Oktober ausgetragen. Kurz vor Weihnachten steht dann das Viertelfinale (22./23.12.) im Terminkalender, ehe es 2019 mit dem Halbfinale (20.1.) und dem Finale am 17. Februar weitergeht.

Alle Paarungen in der Übersicht:

Basketball Löwen Braunschweig – Mitteldeutscher BC
Eisbären Bremerhaven – Telekom Baskets Bonn
Alba Berlin – Medi Bayreuth
BG Göttingen – MHP Riesen Ludwigsburg
Brose Bamberg – s.Oliver Würzburg
EWE Baskets Oldenburg – Science City Jena
FC Bayern München Basketball – Gießen 46ers
Fraport Skyliners – Ratiopharm Ulm