Mehr Radfahrer in und um Bamberg

Mehr Radfahrer in und um Bamberg
Nachrichten

Neuer Rekord für STADTRADELN in Stadt und Landkreis Bamberg

Stadt und Landkreis Bamberg haben sich auch 2018 höchst erfolgreich am STADTRADELN, einer bundesweiten Aktion des Klimabündnisses der Europäischen Städte, beteiligt. Ziel der Klimaschutzkampagne ist es, den Radverkehr in den Kommunen zu fördern und möglichst viele Menschen für das Umsteigen auf das Fahrrad im Alltag zu gewinnen und dadurch einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Bundesweit haben sich 2018 über 800 Kommunen an dieser Kampagne beteiligt.

Die Zahlen aus diesem Jahr belegen: Fahrradfahren wird immer attraktiver. Die Aktion STADTRADELN in Stadt und Landkreis Bamberg 2018 ist mit der letzten Frist für die Kilometer-Eintragung am 1.7. offiziell zu Ende gegangen. Insgesamt haben sich 900 aktive Radlerinnen und Radler (2017: 760) mit insgesamt 61 Teams (2017: 50) daran beteiligt. Wieder mit dabei waren auch drei Bamberger Schulen, die über 42.000 km (2017: 40.000 km) gefahren sind. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind im Aktionszeitraum 175.664 km (2017: 145.653 km) mit dem Rad gefahren. Der Beitrag zum kommunalen Klimaschutz ist enorm – es wurden rund 25 t CO2 (2017: 20,7 t CO2) eingespart.

Das teilnehmerstärkste Team in der Stadt Bamberg war das Team “Green” mit 88 aktiven Radlerinnen und Radlern. Das aktivste Team war die DJK Teutonia mit 21.768 km in drei Wochen– das entspricht dem halben Umfang des Äquators. Der fleißigste Einzelradler in der Männerwertung absolvierte 1.546 km – das ist ziemlich genau die Entfernung (Luftlinie) Bamberg – Madrid (1.553 km). Bei den Frauen kam die beste Radlerin auf 1.038 km. Die besten Teams und Einzelradler sowie die aktivsten Schulklassen werden am 19. Juli 2018 durch den Stadtradelstar und Bürgermeister Wolfgang Metzner ausgezeichnet.

Auch im Landkreis Bamberg haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer kräftig in die Pedale getreten: Insgesamt beteiligten sich 522 aktive Radler an der Aktion (2017: 401), davon 10 Mitglieder des Kommunalparlaments und natürlich Landrat Johann Kalb. Sie erstrampelten während des Aktionszeitraums in 35 verschiedenen Teams (2017: 26), insgesamt 136.037 km Kilometer (2017: 102.631 km), was einer CO2-Einsparung von 19.317 kg entspricht (2017: 14.574 kg). Landrat Johann Kalb: “Ich freue mich ganz besonders, dass wir in diesem Jahr noch mehr Bürgerinnen und Bürger für das Fahrradfahren begeistern konnten als in den Jahren zuvor. Radfahren ist gesund und gut für die Umwelt. Mit der Teilnahme an der bundesweiten Aktion konnte jeder einzelne von uns CO2 einsparen und damit einen wertvollen Beitrag zum Klimaschutz leisten. Eines ist also jetzt schon klar: 2019 ist der Landkreis Bamberg wieder mit dabei!”

Alles in allem eine gelungene Aktion zur weiteren Etablierung der “Fahrradstadt Bamberg” und zum lokalen Klimaschutz. Ein herzliches Dankeschön gilt allen Unterstützern und Sponsoren der Aktion STADTRADELN.

Text & Foto: Medieninformation Pressestelle Stadt Bamberg