Kinotipp der Woche: Tomb Raider

Kinotipp der Woche: Tomb Raider
Freizeittipps Kino

Warner Bros. Pictures und Metro Goldwyn Mayer Pictures präsentieren “Tomb Raider”, in dem die junge, resolute Lara Croft auszieht, eine weltberühmte Heldin zu werden.

Tomb Raider

Kinostart: 15. März 2018

Lara Croft ist die leidenschaftlich emanzipierte Tochter eines exzentrischen Abenteurers, der spurlos verschwand, als sie noch ein kleines Mädchen war. Inzwischen ist Lara erwachsen, aber ihr fehlt ein klares Lebensziel. Eher unmotiviert brettert sie als Fahrradkurierin durch die Straßen der Trendviertel von East London – zum Leben reicht das kaum. Sie will sich ihren eigenen Weg suchen und lehnt daher auch die Leitung des globalen Konzerns ihres Vaters ebenso strikt ab, wie sie sich weigert, an seinen Tod zu glauben. Mittlerweile sind allerdings sieben Jahre vergangen, und man legt Lara nahe, sich allmählich mit der Realität abzufinden. Doch irgendetwas – Lara begreift es selbst nicht – treibt sie dazu, endlich herauszufinden, was ihrem Vater eigentlich passiert ist.

Als Lara alle Brücken hinter sich abbricht, handelt sie bewusst auch gegen den letzten Willen ihres Vaters. Ihre Suche beginnt dort, wo er zuletzt gesehen wurde: in dem legendären Grabmal auf einer mythischen Insel, die sich irgendwo vor der japanischen Küste befinden könnte. Doch Lara hat sich keine einfache Aufgabe vorgenommen: Allein schon die Reise in diese Region erweist sich als extrem gefährlich. Unversehens muss sie alles aufs Spiel setzen – sogar ihr Leben. Von einer Minute zur anderen verfügt sie über nichts außer ihrem scharfen Verstand, ihrem unverbrüchlichen Glauben und ihrem angeborenen Starrsinn. Doch reicht das, um auf dieser Reise ins Ungewisse über sich selbst hinauszuwachsen? Falls sie dieses haarsträubende Abenteuer überlebt, dann könnte sie mit einem Schlag berühmt werden. Denn nicht jeder darf sich Tomb Raider nennen.

Tomb RaiderDie Hauptrolle übernimmt Oscar®-Preisträgerin Alicia Vikander (“Ex Machina”, “The Danish Girl”) unter der Regie von Roar Uthaug (“The Wave – Die Todeswelle”). Oscar-Preisträger Graham King (“Departed – Unter Feinden”) produziert mit seiner Firma GK Films. Die ausführenden Produzenten sind Patrick McCormick, Denis O’Sullivan und Noah Hughes.

Weitere Rollen in “Tomb Raider” spielen Dominic West (“Money Monster”, “300”), Walton Goggins (“The Hateful Eight”, “Django Unchained”), Daniel Wu (AMC-Serie “Into the Badlands”) und Oscar-Kandidatin Kristin Scott Thomas (“Der englische Patient”).

Uthaug verfilmt das Drehbuch von Geneva Robertson-Dworet und Alastair Siddons, nach einer Story von Evan Daugherty und Robertson-Dworet. Zum kreativen Team gehörten Kameramann George Richmond (“Mission: Impossible – Rogue Nation”), Produktionsdesigner Gary Freeman (“Maleficent – Die dunkle Fee”), Cutter und Oscar-Kandidat Stuart Baird (“Skyfall”, “Gorillas im Nebel”), Cutter Michael Tronick (“Suicide Squad”), Oscar-Preisträgerin und Kostümdesignerin Colleen Atwood (“Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind”) sowie Kostümdesigner Timothy Wonsik (“Free State of Jones”, “Iron Man 3”). Die Musik ist von Tom Holkenborg (“Mad Max: Fury Road”).

Quelle: Warner Bros. Pictures Publicity
Foto: Ilze Kitshoff