Nächste Hiobsbotschaft für Brose Bamberg

Nächste Hiobsbotschaft für Brose Bamberg
Sport

Die Saison ist für Patrick Heckmann nach einer Schulterverletzung beendet

Das anhaltende Verletzungspech beim deutschen Meister und Noch-Pokalsieger Brose Bamberg will in dieser Spielzeit einfach kein Ende finden. Nach Luka Mitrovic, der inzwischen wieder langsam ins Teamtraining integriert wird, Bryce Taylor und Elias Harris hat es nun den nächsten Spieler erwischt. Patrick Heckmann steht den oberfränkischen Basketballern für den Rest der Saison nicht mehr zur Verfügung.

easyCredit BBL 17/18 - 11. Spieltag: Brose Bamberg vs. Telekom Baskets Bonn

Saisonaus für Patrick Heckmann. Der Nationalspieler ist Bambergs nächster Langzeitverletzter.

Der 25jährige Nationalspieler hat sich im letzten Bundesliga-Spiel gegen den FC Bayern München Basketball am vergangenen Sonntag eine Verletzung der linken Schulter zugezogen. Die Blessur muss nun operativ behandelt werden, was eine längere Zwangspause nach sich zieht. Heckmann wird sich diesem Eingriff nun schnellstmöglich in Bad Neustadt unterziehen.

“Verletzungen gehören zum Sport dazu. Natürlich ist es bitter, dass es gerade jetzt passiert”, zeigt sich Bambergs Nummer 33 frustriert angesichts seines längeren Ausfalls. Gleichzeitg richtet der Forward, der sich nach Schwierigkeiten zum Saisonstart zuletzt einen festen Platz in der Rotation erkämpft hat, den Blick wieder nach vorne: “Ich weiß aber, dass ich bei den Ärzten in Bad Neustadt und anschließend bei unserer medizinischen und physiotherapeutischen Abteilung in besten Händen bin.”

Auch Broses Geschäftsführer Rolf Beyer zeigt sich angesichts der Verletzung von Heckmann geschockt, gibt sich jedoch ebenfalls kämpferisch und sichert seinem Spieler die benötigte Unterstützung zu: “Wir werden alles dafür tun, dass er noch stärker zurückkommt. Zunächst aber geben wir ihm alle Zeit, die er braucht, um seine Verletzung vollständig auszukurieren.”

Patrick Heckmann, der mittlerweile seine dritte Saison im Brose-Trikot absolviert und noch bis zum Sommer 2019 in der Domstadt unter Vertrag steht, stand im aktuellen Spieljahr bisher 19 Mal für die Oberfranken auf dem BBL-Parkett. In 11,5 Minuten steuerte der Small Forward 3,8 Punkte und 1,2 Rebounds bei. In der Euroleague kam Heckmann auf 14 Einsätze und wieß beinahe identische Statistiken auf. In etwas mehr als elf Minuten stehen 2,1 Zähler und 1,4 eingesammelte Abpraller in Heckmanns Stats.

Fotos: Matthias Schramm