The Boys are back in Town: Trainingsauftakt bei Brose Bamberg

The Boys are back in Town: Trainingsauftakt bei Brose Bamberg
Sport

Headcoach Andrea Trinchieri begrüßt sein neues Team nach der Sommerpause

Rund 70 Tage ruhte in Freak City nach dem neunten Titelgewinn der Ball, doch damit ist jetzt  Schluss. Am Montagvormittag versammelte Brose-Headcoach Andrea Trinchieri sein “neues” Team zur  ersten Trainingseinheit nach der Sommerpause und läutete damit eine schweißtreibende Vorbereitung  auf die Spielzeit 2017/2018 ein.

Brose Bamberg-Trainingsauftakt zur Saison 2017/2018Im Trainingszentrum in Strullendorf wurden die Spieler und Coaches auch von einer Schar an  Medienvertretern begrüßt, die sich natürlich insbesondere von den Neuzugängen Bryce Taylor, Augustine  Rubit, Luka Mitrovic, Ricky Hickman und Quincy Miller einen ersten Eindruck verschaffen wollten.

Neben den deutschen Nationalspielern Maodo Lô, Lucca Staiger und Patrick Heckmann wurde auch  Bambergs sechster Neuzugang Daniel Hackett vermisst. Der Italo-Amerikaner, der von Olmypiakos Piräus  in die Domstadt wechselte, weilt ebenfalls noch bei der Nationalmannschaft (spielt für Italien) und bereitet sich aktuell auf die am 31. August startende Europameisterschaft vor. In gut zwei Wochen kann Hackett dann schon einmal einen Teil seiner neuen Mannschaftskameraden kennen lernen, wenn Deutschland und Italien im Rahmen der Vorrunde aufeinander treffen.

Bryce Taylor will Erfahrung weitergeben

Von den beim Trainingsstart anwesenden Spielern standen die Neu-Bamberger naturgemäß erstmals Rede und Antwort. Während Quincy Miller in den höchsten Tönen von Coach Trinchieri spricht und sowohl seinen Wurf als auch seine Defense als Stärke ausgibt, will Ex-Bayern-Spieler Bryce Taylor seinen neuen Mitspielern vor allem mit seiner großen Erfahrung weiterhelfen.

Die nächsten Tage wird Coach Andrea Trinchieri nutzen, neben Fitnesstraining auch wieder eine neue Einheit zu formen. Am 6. September bestreitet das neu formierte Brose-Team dann in Crailsheim sein erstes Testspiel.

Fotos: Matthias Schramm