Nächster Star-Spieler für Bamberg: Ricky Hickman kommt

Nächster Star-Spieler für Bamberg: Ricky Hickman kommt
Sport

Brose Bamberg stattet erfahrenen US-Guard mit einem Zwei-Jahres-Vertrag aus

An einem echten “Transfer-Freitag” in der Basketball-Bundesliga darf natürlich auch der deutsche Meister nicht fehlen. Brose Bamberg hat am Abend mit Ricky Hickman seinen fünften Neuzugang für die kommende Spielzeit präsentiert. Der amtierende Double-Champion und der 31jährige US-Amerikaner einigten sich auf eine Zusammenarbeit bis 2019.

Turkish Airlines Euroleague - 5. Spieltag: Brose Bamberg vs. EA7 Emporio Armani Mailand

Ricky Hickman (li. gegen Ex-Bamberger Janis Strelnieks) konnte sich in der abgelaufenen Saison schon einmal einen Eindruck von “Freak City” machen.

Richard Marciano Hickman – so der vollständige Name des Neuzugangs – wurde am 1. September 1985 in Winston-Salem (North Carolina) geboren. Der Absolvent der University of North Carolina at Greensboro begann direkt nach seinem Abschluss 2007 seine Profi-Karriere. In Rumänien war er bei CS Otopeni aktiv, bevor es ihn 2008 erstmals nach Deutschland verschlug.

Allrounder mit Deutschland-Erfahrung

In der Saison 2008/2009 gehörte der Amerikaner zum Aufgebot der damaligen LTi Gießen 46ers und deutete mit 6,9 Punkten, 1,7 Rebounds sowie jeweils 1,3 Steals und Assists seine Allround-Qualitäten an. Diese brachten den erfahrenen US-Boy über Finnland und Italien schließlich zu Maccabi Tel Aviv, wo er 2014 EuroLeague-Sieger wurde. Zeitgleich gewann er mit den Israelis auch noch den nationalen Pokalwettbewerb und die Landesmeisterschaft. Nach dem Triple-Gewinn zog der “Wanderogel” in die Türkei weiter und verbrachte zwei Jahre bei Fenerbahce Ülker Istanbul

Die vergangene Spielzeit verbrachte der Combo-Guard, der auch einen georgischen Pass besitzt, wieder in Italien. Für EA7 Emporio Armani Mailand legte der 1,89m große Aufbau- und Flügelspieler in der Euroleague starke 10,1 Punkte, 2,6 Rebounds und 3,3 Assists in knapp 25 Minuten pro Partie auf.

Dabei traf Hickman auch zweimal auf Brose Bamberg und gehörte in beiden Spielen mit 15 beziehungsweise 20 Punkten zu den auffälligsten Akteuren seines Teams.

“Das wird eine großartige Saison”

Zu den auffälligsten Akteuren will der Neu-Bamberger natürlich auch bei seinem neuen Arbeitgeber gehören. Und Hickman hat Bock auf seine neue Mannschaft. So zumindest darf man die Aussage verstehen, mit der der Routinier auf der vereineigenen Website zitiert wird. “Das wird eine großartige Saison. Ich freue mich auf Coach Trinchieri und meine neuen Mitspieler. Wie ich mich beschreiben würde? Ich bin ein Gewinner-Typ, will immer ganz vorne sein. Das gebe ich auch der Mannschaft mit. Was immer sie von mir braucht, was immer man von mir erwartet, werde ich tun, damit wir unsere Ziele in den nächsten Jahren erreichen.”

Fotos: Matthias Schramm