Im Fuchsparkstadion gegen den TSV Unterpleichfeld

Im Fuchsparkstadion gegen den TSV Unterpleichfeld
Sport

Gäste seit Oktober sieglos

In der Fußball Landesliga NordWest erwartet der FC Eintracht Bamberg am Samstag, 29. April, den TSV Unterpleichfeld. Spielbeginn im Fuchs-Park-Stadion ist um 15:00 Uhr, Karten gibt es an der Tageskasse.

Zum FCE: An sich gibt es nichts neues. Der FC Eintracht ist mit 21 Punkten nach wie vor Tabellenletzter, die ausgerufene “Mission Klassenerhalt – wir geben nicht auf” hat jedoch unverändert Gültigkeit. Der Rückstand zum ersten Relegationsplatz beträgt einen Punkt, da der Inhaber dieses Tabellenplatzes, Bayern Kitzingen, wie der FCE Punkte liegenlässt. Die Mannschaft um Trainer Christian Ott, der in seiner Aufgabe von Maximilian Großmann als CoTrainer sowie Kapitän Matthias Kühhorn samt Ex-Profi Frank Nitsche als sportlicher Berater unterstützt wird, weiß, dass die Spiele jedoch immer weniger werden. Viele Gelegenheiten zum Punkten gibt es daher nicht mehr.

Über den Gegner: Aktuell belegt der TSV Unterpleichfeld mit 35 Punkten den zehnten Tabellenplatz. Gerne wird man sich im Lager des Aufsteigers an den Saisonstart erinnern, als die Mannschaft mit fünf Siegen aus den ersten sieben Begegnungen in die Runde gestartet ist. Jetzt ist die Situation ganz anders. Der letzte Sieg gelang dem TSV am 9. Oktober letzten Jahres – gegen den FC Eintracht Bamberg, mit 3:1. Seit diesem Dreier gab es neben Niederlagen ausschließlich Unentschieden für den TSV. Und in dieser Rubrik sind die Unterpleichfelder in den letzten zwei Monaten in den Olymp der Remisexperten aufgestiegen. Die letzten acht Begegnungen endeten Unentschieden, unter anderem gegen Spitzenreiter FC Schweinfurt 05 II.

Zum Verein: Der TSV Unterpleichfeld ist 90 Jahre alt – im Juli vergangenen Jahres feierte der Klub sein Jubiläum. Neben Fußball bietet der Klub noch die Sportarten Wandern, Gymnastik, Judo und Prellball an. Die Gemeinde Unterpleichfeld liegt etwa 12 Kilometer südlich von Würzburg und gehört zum Regierungsbezirk Unterfranken. Derzeit leben dort etwa 2.800 Einwohner. Erstmals erwähnt wurde Unterpleichfeld 780 n. Chr. Heute besteht der Ort aus den  Ortsteilen Unterpleichfeld, Burggrumbach, Rupprechtshausen und Hilpertshausen.

Der Spielort: Das Fuchs-Park-Stadion befindet sich in der Pödeldorfer Straße 182. Von außerhalb mit dem Auto Anreisenden wird die Anfahrt über die Autobahn A73/Ausfahrt Bamberg Ost empfohlen. Von dort aus geht es Richtung Bamberg. In Bamberg befindet sich das Stadion nach ca. 300 Metern auf der linken Seite. Parkplätze stehen am Stadion und am Freizeitbad “Bambados” neben dem Stadion zur Verfügung. Alternativ kann auch am ehemaligen FC-Clubheim bzw. am Sportplatz “Rote Erde” geparkt werden – die Zufahrt hierzu erfolgt über die Moosstraße/Höhe Lebenshilfe. Mit dem öffentlichen Personennahverkehr ist das Fuchs-Park-Stadion mit der Stadtbuslinie 902 erreichbar, sie startet am Zentralen Omnibusbahnhof (ZOB, Stadtmitte) und führt über den Bahnhof zum Stadion (Ausstieg Haltestelle “Stadion”). Auch die Linie 920 kann genutzt werden, dieser Bus startet ebenfalls am ZOB und fährt über den Marienplatz zum Stadion (Ausstieg Haltestelle “Bambados”). Mit der Bahn Anreisende fahren mit der Linie 902 vom Bahnhof zum Fuchs-Park-Stadion. Beide Linien führen vom Stadion wieder zum Bahnhof und in die Innenstadt. Am Abend fahren die Linien 935 und 936 vom Stadion zurück zum Bahnhof und ins Stadtzentrum.

Die Schiedsrichterin: Mit der Leitung des Spiels wurde Susanne Grams von der Schiedsrichtergruppe Kahl beauftragt. Unterstützt wird sie an den Seitenlinien von Benedikt Bruns und Lukas Steigerwald.

Das nächste Spiel: Weiter geht es für den FCE am Samstag, den 6. Mai, mit der Begegnung beim FC Lichtenfels. Spielbeginn ist um 16:00 Uhr.

Die restlichen Spiele: zu Hause gegen den FC Fuchsstadt (13. Mai, 16:00 Uhr), beim TuS Röllbach (20. Mai, 14:00 Uhr).

Die Zweite Mannschaft: In der Kreisliga Bamberg ist der FC Eintracht Bamberg II am kommenden Sonntag, 30. April, beim SV Ober-/Unterharnsbach zu Gast. Spielbeginn ist um 17:00 Uhr. Das nächste Heimspiel wird am Sonntag, den 7. Mai, um 15:00 Uhr ausgetragen. Gast im Sportpark Eintracht an der Armeestaße ist die SpVgg Rattelsdorf.

Sonst noch was? Am 31. Spieltag geht es gegen den TSV Unterpleichfeld um mehr als drei Punkte. Der FC Eintracht Bamberg 2010 steht für Gemeinschaft, Solidarität und Miteinander! Deshalb ist er beim Aktions-Spieltag des Bayerischen Fußball-Verbandes zum Thema Organspende mit dabei und verteilt beim Spiel Organspende-Ausweise und Infomaterial. Daher der Aufruf: Kommt vorbei und macht mit. Warum? Ganz einfach: Organspende rettet Leben! In einer gemeinsamen Aktion werben der Bayerische Fußball-Verband samt seinen Vereinen und das Bayerische Gesundheitsministerium für die Bereitschaft, einen Organspendeausweis zu führen.

Text: Pressemitteilung FC Eintracht Bamberg 2010 e.V.