Aktuelle Polizeimeldungen der Woche

Aktuelle Polizeimeldungen der Woche
Nachrichten

Polizei-Pressemeldungen der Woche 02.01. – 06.01.

Die Polizeiinspektionen Bamberg Stadt & Land wurden in der vergangen Woche (02.01. – 06.01.) wieder zu zahlreichen Einsätzen gerufen. Damit Sie stets aktuell über das Geschehen in Bamberg Stadt & Land informiert sind, lesen Sie hier die wichtigsten Meldungen in der Übersicht:

Diebstahlsdelikte

Kinderrutsche aus Garten gestohlen
BAMBERG. Aus dem umzäunten Garten einer Kleingartenanlage in der Kronacher Straße hat am Neujahrnachmittag, gegen 16.30 Uhr, ein Unbekannter eine Kinderrutsche gestohlen. Der Mann flüchtete anschließend mit samt der Kinderrutsche in Richtung der Bahngleise, wo er auch noch über einen Bachlauf sprang und letztendlich von einem Zeugen aus den Augen verloren wurde. Das Diebesgut konnte unweit des Tatortes aufgefunden und sichergestellt werden. Vom Täter fehlt bislang jede Spur.

Handydiebstahl
BAMBERG. In einer Spielothek im Hafengebiet wurde am Sonntagabend einer jungen Frau ein Apple Smartphone im Zeitwert von 450 Euro gestohlen. Die Geschädigte ließ ihr Mobiltelefon für kurze Zeit unbeaufsichtigt auf einem Spielautomaten liegen. Aufgrund von Videoaufnahmen konnte aber schnell eine 50-jährige Frau aus dem Landkreis Bamberger ermittelt werden, die für den Diebstahl verantwortlich ist.

Einbruch in Kläranlage
KÖNIGSFELD. In der Zeit von Donnerstagfrüh bis Sonntagfrüh hebelten unbekannte Täter das Fenster der Kläranlage auf und gelangten so in das Gebäude. Die Eindringlinge durchsuchten die Räume ohne Ergebnis nach Bargeld und hinterließen Sachschaden in Höhe von etwa 400 Euro. Wer hat im Bereich der Kläranlage verdächtige Beobachtungen gemacht? Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, entgegen.

Plane von Gemüsestand aufgeschlitzt
BAMBERG. Am Grünen Markt, vor der Martinskirche, hat zwischen Samstagabend, 23.45 Uhr und Montagfrüh, 09.00 Uhr, ein Unbekannter an einem dortigen Obststand einen Teil der Kunststoffplane aufgeschlitzt. Aus dem Obststand nahm er dann einen kleinen Tresorwürfel und ließ diesen ungeöffnet außerhalb des Standes stehen. Zwei mit Obst gefüllte Plastiktüten ließ der Einbrecher ebenfalls zurück. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 200 Euro.

Dieb ließ sich einsperren
BAMBERG. Am Sonntagabend gelangte ein Unbekannter auf das Gelände des Bamberger Tierheims und ließ sich unbemerkt in das Gebäude einsperren. An der Empfangstheke riss er eine Wechselgeldkassette heraus und nahm auch noch eine Spenden-Box mit, in der sich allerdings kein Bargeld befand. Die beiden Geldbehältnisse konnten in Tatortnähe aufgefunden werden. Aus der Geldkassette fehlt ein zweistelliger Bargeldbetrag. Der angerichtete Sachschaden wird von der Polizei auf knapp 300 Euro beziffert.

Frau zecht ohne Bargeld
BAMBERG. Am Dienstagmittag wurde die Polizei zu einem Cafe in den Stadtteil Wunderburg gerufen. Dort hatte eine 62-jährige Frau für 11 Euro gezecht, obwohl sie kein Bargeld bei sich hatte. Außerdem wollte sie noch ein unbezahltes Gebäckstück aus dem Cafe schmuggeln.

Ladendiebstahl
BAMBERG. Am Dienstagmittag hatte ein 56-jähriger Wohnsitzloser in einem Lebensmittelgeschäft am Troppauplatz zwei Flaschen Rum für knapp 20 Euro gestohlen. Er und sein Begleiter konnten das Geschäft zwar verlassen, wurden aber aufgrund von Videoaufzeichnungen ermittelt. Der Ladendieb hatte einen Atemalkoholwert von 3,28 Promille, weshalb er in einer Ausnüchterungszelle der Polizei untergebracht wurde.

BAMBERG. In einem Bekleidungsgeschäft in der Bamberger Innenstadt wurde am Dienstagnachmittag ein 15-jähriges Mädchen beim Diebstahl von Unterwäsche im Gesamtwert von knapp 30 Euro vom Personal ertappt. Der Diebstahl flog auf, weil beim Verlassen des Geschäfts die Alarmanlage angeschlagen hat.

Spendengeld gestohlen
BAMBERG. Aus dem unversperrten Schrank einer Firma im Bamberger Nord-Osten wurde zwischen dem 16. und 20. Dezember letzten Jahres aus einer Spendenbox das darin gesammelte Bargeld gestohlen. Der Täter erbeutete einen dreistelligen Geldbetrag.

Kennzeichendiebstahl
BAMBERG. Von einem silberfarbenen Mercedes wurde in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch das hintere amtliche Kennzeichen RH – HB 2013 gestohlen. Der Wagen war zur Tatzeit in einer Parkbucht Am Heidelsteig geparkt.

Kennzeichen eines Anhängers über Nacht entwendet.
ROßDORF. In der Nacht von Montag auf Dienstag hatte ein bislang unbekannter Täter ein Kennzeichen eines Pkw-Anhängers entwendet. Der Anhänger stand zur Tatzeit auf einer frei zugänglichen Wiese an der Straße Schulplatz.
Wer hat verdächtige Personen oder Fahrzeuge festgestellt.
Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter der Tel.-Nr.: 0951/9129-310 entgegen.

BAMBERG. Im Laufe des Donnerstag Nachmittags wurden in drei Geschäften der Innenstadt Ladendiebe festgenommen. Die Ladendiebe hatten verschieden Nationalitäten und bedienten sich an Tabakwaren, Nahrungsmitteln und kosmetischen Erzeugnissen im Gesamtwert von ca. 70 Euro. Gegen alle Personen wurden Strafverfahren wegen Diebstahls eingeleitet.

BAMBERG. Durch Zivilfahnder der Bamberger Polizei wurden im Stadtgebiet insgesamt drei professionelle Ladendiebe auf frischer Tat festgenommen. Die Langfinger waren in mehreren Geschäften unterwegs und haben dort hochwertige Bekleidung und kosmetische Artikel entwendet. In eigens präparierten Jacken wurde die Beute aus den Geschäften gebracht. Die entwendeten Gegenständen hatten einen Gesamtwert von mehreren tausend Euro. Die Personen werden dem Ermittlungsrichter vorgeführt.

Sachbeschädigungen

Dacia beschädigt
BAMBERG. Zwischen Silvestermorgen, 10.00 Uhr, und Montagfrüh, 05.45 Uhr, wurde die Frontscheibe eines blauen Dacia von einem Unbekannten beschädigt. Außerdem wurde noch ein Scheibenwischer verbogen. Der Pkw war zur Tatzeit vor einem Wohnanwesen in der Hegelstraße geparkt. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf etwa 600 Euro.
Täterhinweise erbittet die PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210.

Feuerwerkskörper im Auspuff gezündet
LISBERG. Unbekannte Täter steckten einen Feuerwerkskörper in den Auspuff eines blauen Pkw BMW/Mini Cooper und zündeten diesen. Das Fahrzeug stand in der Zeit von Dienstagnacht bis Montagfrüh in der Hirschfeldstraße. Durch die Wucht der Explosion entstand am Pkw ein Sachschaden in Höhe von etwa 1.000 Euro. Wem sind zur besagten Zeit verdächtige Personen am Fahrzeug aufgefallen und wer kann Hinweise auf die Täter geben? Meldungen nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, entgegen.

Feuerwerksrakete beschädigte Rollo und Fensterbrett
LICHTENEICHE. Beschädigungen an einem Rollo und einem Fensterbrett hinterließ eine in der Silvesternacht in der Kapellenstraße gezündete Feuerwerksrakete. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 400 Euro. Wer kann Hinweise auf den Verursacher geben? Zeugenhinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

Türgriff abgerissen und Türe verkratzt
SCHEßLITZ. Den Türgriff an der Beifahrertüre eines schwarzen Pkw BMW rissen unbekannte Täter ab und verkratzten außerdem die Tür. Das Fahrzeug stand von Dienstagnacht bis Dienstagvormittag in der Ortsstraße „Kiliansiedlung“. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 400 Euro. Wem sind am Fahrzeug verdächtige Personen aufgefallen und wer kann Hinweise auf die Täter geben? Meldungen nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, entgegen.

Eingangstüre beschädigt
LICHTENEICHE. Die Glasfläche der Eingangstür zu einem Anwesen in der Kapellenstraße beschädigten unbekannte Täter in der Nacht zum 1. Januar. Sachschaden entstand in Höhe von etwa 200 Euro. Wer hat verdächtige Beobachtungen gemacht? Zeugenhinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

Fassade mit Eiern beworfen
LICHTENEICHE. Die Fassade eines Wohnhauses in der Stockseestraße bewarfen unbekannte Täter in der Silvesternacht mit Eiern. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 50 Euro beziffert. Wem sind verdächtige Personen aufgefallen und wer kann Hinweise auf die Täter geben? Meldungen nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, entgegen.

Luft aus Autoreifen gelassen
BAMBERG. Auf dem Parkplatz eines Baumarktes in der Geisfelder Straße hat am Mittwochabend ein Unbekannter von einem Reifen eines schwarzen Seat Leon die Luft herausgelassen. Der Autofahrer befand sich zur Tatzeit zum Einkaufen in dem Baumarkt.

Graffiti-Schmierer in der Innenstadt
Die Polizeiinspektion Bamberg-Stadt sucht Zeugen, welche in der Zeit vom 04.01.2016-05.01.2016 Personen mit weißen bzw. roten Sprühdose gesehen haben. In diesem Zeitraum wurden durch den/die Schmierfinken mehrere Objekte im Stadtgebiet mit unleserlichen “Schriftzügen” verschmutzt. Insbesondere sucht die Polizei nach Verdächtigen welche in den Bereichen Margaretendamm, Bischofsmühlbrücke, Nonnenbrücke, Zinkenwörth und Herrenstraße gesehen wurden. Hinweise werden unter 0951-91290 jederzeit entgegengenommen.

Verkehrsunfälle

Auffahrunfall
HALLSTADT. Einen verkehrsbedingt bremsenden 27-jährigen VW-Fahrer erkannte eine 26-jährige Mitsubishi-Fahrerin zu spät und fuhr auf den VW-Golf auf. Durch den Anstoß entstand an den beiden Pkws ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 2.500 Euro. Die 27-Jährige zog sich leichte Verletzungen zu.

BAMBERG. Beim Linksabbiegen von der Böttgerstraße auf die Geisfelder Straße unterschätzte am Montagmittag ein Lkw-Fahrer die Distanz eines heranfahrenden VW-Golffahrers und stieß mit diesem zusammen. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden von etwa 2000 Euro.

Bei Schneeglätte von Fahrbahn abgekommen
SEUßLING. Aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit geriet am Montagmittag ein 19-Jähriger bei Schneeglätte auf der Kreisstraße BA 3 mit seinem Pkw Audi nach links von der Fahrbahn ab und fuhr gegen die dortige Kapelle. Das nicht mehr fahrbereite Fahrzeug musste abgeschleppt werden, Sachschaden entstand in Höhe von 15.000 Euro. An der Kapelle entstand ein Schaden in Höhe von ca. 5.000 Euro.

Von Fahrbahn abgekommen
ZECKENDORF. Auf der Staatsstraße 2187 kam am Montagvormittag eine 19-Jährige mit ihrem Pkw VW-Golf von der Fahrbahn ab und landete im angrenzenden Feld. Am Golf entstand Totalschaden in Höhe von 2.000 Euro. Die Fahrerin musste mit leichten Verletzungen in die Juraklinik Scheßlitz eingeliefert werden.

Bei Schneeglätte gegen Verkehrszeichen
STRULLENDORF. Im Kurvenbereich der Kreisstraße BA 25 geriet am Mittwochmorgen aufgrund von Schneeglätte eine 51-Jährige mit ihrem Pkw Renault von der Fahrbahn ab und stieß gegen ein Verkehrszeichen. Am Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von 3.000 Euro, am Verkehrszeichen Schaden in Höhe von 2.000 Euro.

Gegen Hecke bei Schneeglätte
SASSANFAHRT. Aufgrund von Schneeglätte kam Dienstagnacht ein 21-jähriger Toyota-Fahrer in der Teichstraße nach links von der Fahrbahn ab und stieß gegen eine dortige Hecke. Am Fahrzeug und an der Hecke entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von etwa 550 Euro.

BAMBERG. Dienstagfrüh, um 10.30 Uhr, ereignete sich an der Kreuzung Berliner Ring / Memmelsdorfer Straße ein Verkehrsunfall zwischen zwei Pkws. Bei dem Unfall wurde ein Beteiligter leichtverletzt. Beide Fahrzeuge waren nach dem Aufprall nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Zeugen, die den Unfall, insbesondere die Ampelschaltung beobachtet haben, werden gebeten, sich mit der PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 in Verbindung zu setzen.

Fahrzeug landet im Graben
SCHEßLITZ. Die winterglatte Straße zwischen Scheßlitz und Windischletten unterschätzte eine 21-Jährige Pkw-Fahrerin am Mittwochfrüh. Mit ihrem Ford/Focus geriet sie ins Schleudern und rutschte in den Graben. Die Feuerwehr Scheßlitz musste die junge Frau aus ihrem Fahrzeug bergen. Sie wurde mit leichten Verletzungen in ins Krankenhaus verbracht. An dem Fahrzeug entstand Totalschaden in Höhe von rund 1.000 Euro.

Gegen Schutzplanken geprallt
PRIESENDORF. Vermutlich aufgrund Schneeglätte kam Mittwochfrüh eine 20-Jährige mit ihrem BMW/Mini Cooper zwischen Kirchaich und Priesendorf von der Fahrbahn ab. Das Fahrzeug rutschte ins Bankett und riss die dortigen Schutzplanken samt Betonfundament heraus. Mit leichten Verletzungen wurde die Fahrerin ins Krankenhaus gebracht. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf ca. 2.800 Euro.

BAMBERG. An der Einfahrt zu einem Supermarkt-Parkplatz in der Würzburger Straße kam es am Mittwochmittag zu einem Verkehrsunfall, weil ein Audi-Fahrer beim Ausfahren einen VW-Golf-Fahrer übersehen hatte. Der Audi-Fahrer wollte zwar seinen Wagen noch abbremsen, kam aber wegen glatter Witterungsverhältnisse ins Rutschen. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden von etwa 6000 Euro.

Sechs Unfälle durch tiefstehende Sonne
A 73 BEI BUTTENHEIM, LKR. BAMBERG. Ein Schwerverletzter, sechs Leichtverletzte und über 100.000 Euro Schachschaden sind die Bilanz einer Folge von Verkehrsunfällen, in die am Donnerstag gegen 10:10 Uhr auf der A 73 bei Buttenheim insgesamt 19 Fahrzeuge verwickelt waren. Von der tiefstehenden Sonne geblendet bemerkte eine 50-jährige Pkw-Fahrerin aus dem Landkreis Bamberg den vor ihr abbremsenden Verkehr zu spät und fuhr wegen ihrer nicht an die Sichtverhältnisse angepassten Geschwindigkeit auf das vorausfahrende Fahrzeug auf. Dabei wurden beide Insassen des unfallverursachenden Fahrzeugs leicht verletzt.

In dem sich aufbauenden Stau ereigneten sich ebenfalls auf Grund der nicht angepassten Geschwindigkeit bei tiefstehender Sonne insgesamt noch vier Auffahrunfälle. Zwei Fahrzeugführer wollten dem Stauende ausweichen und schleuderten alleinbeteiligt von der Fahrbahn. Hierbei wurden eine Person schwer- und eine Person leichtverletzt ins Klinikum eingeliefert.

Den Abschluss der Unfallserie bildete schließlich ein Auffahrunfall, an dem neun Fahrzeuge beteiligt waren. Ein Opelfahrer konnte noch rechtzeitig am Stauende abbremsen. Einem dahinter fahrenden BMW-Fahrer wäre das wahrscheinlich auch noch gelungen, jedoch sah er im Rückspiegel einen sich schnell nähernden Audi A 3. Um ein Auffahren des Audis zu verhindern, wich der auf den rechten Fahrstreifen aus. Dabei stieß er gegen das Heck eines dort fahrenden, mit drei Klosterschwestern
besetzten VW Polo. Der rote Audi, der ebenfalls nach rechts auswich, schrammte an der rechten Seite des Polo der Schwestern entlang und kam zwischen diesem und dem ersten Opel zum Stehen. Ein dahinter fahrender Pkw stieß dann schließlich gegen Opel und Audi.

Dem nachfolgenden Führer eines Peugeot gelang es noch, rechtzeitig anzuhalten. Jedoch fuhr diesem ein Audi A 3 auf; ein VW Passat folgte und als letztes stieß noch ein VW Caddy in die Fahrzeuge.

Bei dieser Unfallserie waren 5 Rettungswagen, 2 Notärzte und ein Löschzug der Feuerwehr Hirschaid eingesetzt. Insgesamt mussten 16 Fahrzeuge abgeschleppt werden. Während der Unfallaufnahme und der anschließenden Bergung der Fahrzeuge musste die Autobahn zwischen den Anschlussstellen Hirschaid und Forchheim-Nord für 2,5 Stunden gesperrt werden.

Unfallfluchten

BAMBERG. Im Stadtteil Gaustadt, in der Pulvergasse, wurde im Laufe des Silvestertages, zwischen 08.00 Uhr und 15.00 Uhr, ein schwarzer Opel Meriva an der linken Fahrzeugfront angefahren. An dem unfallbeschädigten Pkw konnte blauer Fremdlack vom Verursacherfahrzeug gesichert werden. Eine 47-jährige Frau konnte als verantwortliche Fahrerin schnell von der Polizei ermittelt werden. Sie muss sich wegen Unfallflucht verantworten. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden von insgesamt 1000 Euro.

BAMBERG. Auf dem Parkplatz vor einem Drogeriemarkt in der Würzburger Straße wurde am Samstagmittag, zwischen 13.00 Uhr und 14.00 Uhr, ein dort geparkter Audi TT angefahren. Obwohl an dem Wagen Sachschaden von etwa 1000 Euro hinterlassen wurde, entfernte sich der Verursacher von der Unfallstelle. Die Polizei hat Ermittlungen wegen Unfallflucht aufgenommen.

Unfallflucht geklärt
RATTELSDORF. Auf der schneeglatten Fahrbahn der Jahnstraße geriet am Montag, gegen 15 Uhr, ein zunächst unbekannter Pkw-Fahrer mit seinem Fahrzeug ins Rutschen und prallte gegen einen geparkten Anhänger. Ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro zu kümmern, setzte der Unfallverursacher seine Fahrt fort. Eine Zeugin hatte den Vorfall beobachtet und sich das Kennzeichen des flüchtigen Fahrzeugs notiert. Als verantwortlicher Fahrzeugführer konnte daraufhin kurze Zeit später ein 41-Jähriger aus dem Landkreis Bamberg ermittelt werden.

BREITENGÜßBACH. Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer fuhr am Dienstag, gegen 7.15 Uhr, gegen den Gartenzaun vor einem Anwesen in der Ahornstraße. Ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro zu kümmern, setzte der Unfallverursacher seine Fahrt fort. Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

BAMBERG. In der Parkbucht vor einer Gaststätte in der Gaustadter Hauptstraße wurde am Silvesterabend, zwischen 19.20 Uhr und 22.30 Uhr, ein dort geparkter roter VW Golf am linken Außenspiegel angefahren. Der unbekannte Unfallverursacher hinterließ Sachschaden von etwa 600 Euro.
Täterhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

Wer fuhr gegen den Ford/Mondeo?
MEMMELSDORF. Nur wenige Minuten war am Mittwoch, gegen 08.30 Uhr, ein goldener Ford/Mondeo auf dem Parkplatz, gegenüber dem Sportheim, abgestellt. Als der Fahrzeughalter zu seinem Pkw zurückkam, war die rechte hinter Seite und das Rückleuchtenglas beschädigt. Der Reparaturschaden wird auf ca. 2.000 Euro geschätzt.

Unfallflüchtiger hinterlässt Sachschaden
TROSDORF. Einen Sachschaden von ungefähr 1.000 Euro hinterließ ein unbekannter Fahrzeugführer an einem schwarzen Pkw KIA/Ceed. Das Fahrzeug stand am Mittwoch zur Mittagszeit vor der Apotheke in Viereth und anschließend auf dem Kaufland-Parkplatz.

Hinweise zu den Unfallfluchten erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. Nr. 0951/9129-310

Sonstiges

Betrunkener teilt Faustschlag aus
BAMBERG. Am Neujahrsmorgen, kurz nach 07.00 Uhr, verpasste ein 28-jähriger Mann vor einer Kneipe in der Sandstraße einem 20-Jährigen völlig unvermittelt einen Faustschlag ins Gesicht und ist danach weggelaufen. Dank einer guten Täterbeschreibung und einer noch blutigen Hand konnte der Angreifer an einer Bushaltestelle am Markusplatz von der Polizei aufgespürt und festgenommen werden. Sowohl Täter (1,12 Promille) und Opfer (2,79 Promille) standen unter Alkoholeinfluss. Der 20-Jährige musste mit Verdacht auf eine Nasenbeinfraktur sowie einer Schädelprellung ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Autofahrer hatten keine gültige Fahrerlaubnis
BAMBERG. Während der Kontrolle eines 22-jährigen Autofahrers am Sonntagabend in der Bamberger Innenstadt stellte sich heraus, dass dieser nicht mehr im Besitz eines Führerscheines ist. Dieser wurde ihm bereits Mitte 2016 entzogen.

BAMBERG. Ein 24-jähriger Mann muss sich ebenfalls wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten. Er wurde Montagfrüh, kurz vor 02.00 Uhr, in der Schwarzenbergstraße kontrolliert. Hierbei zeigte er eine ausländische Fahrerlaubnis vor, obwohl der Autofahrer nachweislich seit über zwei Jahren ununterbrochen seinen Wohnsitz in Deutschland hatte und somit seinen Führerschein hätte umschreiben lassen müssen.

Autofahrer stand unter Drogeneinfluss
BAMBERG. Ein 25-jähriger Autofahrer räumte am Sonntagabend, während einer Verkehrskontrolle in der Wunderburg, den Konsum von Drogen am Silvesterabend ein. Der Mann musste sich einer Blutentnahme unterziehen und seinen Wagen abstellen.

Betrunken Auto gefahren
BAMBERG. Am Sonntagabend teilten Zeugen der Polizei mit, dass in der Gaustadter Hauptstraße ein Pkw in Schlangenlinien unterwegs sei. Als kurze Zeit später eine Polizeistreife dort eintraf, konnte eine 40-jährige Frau angetroffen werden, welche die Autofahrt einräumte und es bei einem Alkoholtest auf 1,94 Promille brachte. Die Folgen waren eine Blutentnahme sowie die Sicherstellung des Führerscheines.

Feuer in Grüngutcontainer
BISCHBERG. Ein Unbekannter entsorgte am Dienstagabend vermutlich heiße Asche in einem Grüngutcontainer in der Ortsstraße “Leinritt”. Dadurch entstand ein Feuer im Container, der durch die Freiwillige Feuerwehr Bischberg gelöscht werden konnte. Sachschaden entstand glücklicherweise keiner.

Autofahrer verteilt Schläge
BAMBERG. In der Weißenburgstraße hat am Dienstagnachmittag ein BMW-Fahrer einen langsamer fahrenden Renault-Fahrer überholt. An der Kreuzung zur Pödeldorfer Straße mussten dann beide Autofahrer wegen Rotlicht anhalten. Der Renault-Fahrer stieg von seinem Wagen aus, öffnete die Fahrertüre des BMW und versetzte dem Fahrer vier bis fünf Schläge ins Gesicht, so dass dessen Nase blutete.

Notrufmelder eingeschlagen
BAMBERG. Am Mittwochabend wurde in der Georgendamm-Turnhalle durch einen Unbekannten der Notrufmelder eingeschlagen. Die Polizei hat Ermittlungen wegen Missbrauch von Notrufen aufgenommen. Vom Täter fehlt bislang jede Spur.

Text: Polizeidienststelle Bamberg Stadt und Land