Sechster Anlauf auf Festung Kaunas

Sechster Anlauf auf Festung Kaunas
Sport

Brose Bamberg oder Zalgiris Kaunas – wer holt sich den dritten Euroleague-Sieg?

Am Donnerstag (19:00 Uhr) kämpfen Brose Bamberg und Zalgiris Kaunas um ihren dritten Sieg in der Turkish Airlines Euroleague.

Turkish Airlines Euroleague - 7. Spieltag: Brose Bamberg vs. Roter Stern BelgradVier ganze Tage liegen für Brose Bamberg zwischen dem letzten Spiel – 89:80 in Berlin – und dem nächsten. Nach dem Mammut-Programm der vergangenen Wochen mit bereits sieben absolvierten Spielen im November muss der Mannschaft von Andrea Trinchieri diese Pause wie Urlaub vorkommen. Der italienische Headcoach gab seinen Spielern sogar einen Tag trainingsfrei, bevor auch für sie die Vorbereitung auf das Kellerduell begann.

Zehnmal standen sich beide Mannschaften seit dem Jahr 2005 gegenüber. Neunmal behielten die Litauer die Oberhand. Ein Auswärtsspiel in Kaunas konnte Bamberg noch nie gewinnen. Diese Serie hielt auch, nachdem die Bamberger Zalgiris Kaunas in den letztjährigen TOP16 mit 96:63 in der BROSE ARENA überrollten. Es war der erste TOP16-Sieg in der Geschichte des Bamberger Basketballs, der die Ansprüche auch für diese Saison neu definierte.

Die Realität der Spielzeit 2016/17 trifft deshalb manchen Fan hart: mit zwei Siegen und sechs Niederlagen findet sich Brose Bamberg nach einem knappen Drittel der internationalen Saison auf Tabellenplatz dreizehn wieder. Punktgleich mit allen Verfolgern, darunter auch Zalgiris Kaunas auf Platz vierzehn. Brose Bamberg profitiert von seinen knappen Niederlagen. Dreimal verlor der deutsche Meister mit nur einem Punkt. Die Niederlage mit sieben Punkten am letzten Spieltag gegen Vitoria Gasteiz ist da schon fast ein blow-out. Kaunas verlor am letzten Euroleague-Spieltag zwar mit neun Punkten bei ZSKA Moskau, flirtete dabei allerdings mit der Sensation: Die Litauer starteten mit einer Führung ins letzte Viertel. Am Ende setzte sich der Favorit dennoch mit 95:86 durch.

Turkish Airlines Euroleague - 7. Spieltag: Brose Bamberg vs. Roter Stern Belgrad

Nicoló Melli ist aktuell der beste Rebounder der Euroleague. Diese Qualität des Italieners ist auch in Kaunas zwingend erforderlich.

In der Heimat ist der amtierende litauische Meister nach zehn Spieltagen noch ungeschlagen. Topscorer der von Sarunas Jasikevicius trainierten Mannschaft ist der australische Forward Motum Brock mit 14,4 Punkten im Schnitt. Paulius Jankunas steuert knapp 13 Zähler zu den insgesamt 79,4 Punkten hinzu, die Kaunas im Durchschnitt erzielt. Mit 6,6 gesicherten Abprallern ist er zudem erfolgreichster Rebounder, vor dem französischen Nationalspieler Leo Westermann und Edgaras Ulanovas. Mit über 36 Rebounds im Schnitt gehört Kaunas zu den Top-Mannschaften in dieser Statistik. Auch wenn Brose Bamberg mit Nicolò Melli den aktuell besten Rebounder der Euroleague mit (8,5 RpS) mitbringt: Die Lufthoheit über dem eigenen Court verteidigt nur noch Efes Istanbul besser als die Litauer.

Headcoach Andrea Trinchieri: “Es wird das nächste schwere Spiel. Sie haben den Heimvorteil, eine große Tradition und spielen immer in einer ausverkauften Arena. Kaunas ist eine starke Mannschaft, die tollen Teambasketball zeigt. Dazu kommt eine gute Teamchemie. Der aktuelle Tabellenplatz spiegelt in keinster Weise wider, was sie zum Leisten imstande sind.”

Nach dem Trip nach Kaunas beginnt für Bamberg eine Heimspielserie: Am 29. November empfängt Brose Bamberg Aufsteiger RASTA Vechta. Am 1. Dezember gibt Top-Favorit ZSKA Moskau seine Visitenkarte in der BROSE ARENA ab. Zum Treffen mit den BBL-Altstars von Science City Jena kommt es am 4.12.

Text: Medienmitteilung Brose Bamberg
Fotos: Matthias Schramm