Rollenwechsel für Bamberg

Rollenwechsel für Bamberg
Sport

Euroleague startet mit Auswärtsspiel gegen Fenerbahce Istanbul

Am Freitag startet Brose Bamberg in die neu strukturierte Turkish Airlines Euroleague. Der deutsche Meister trifft um 19:30 Uhr in Istanbul auf den letztjährigen Finalisten und türkischen Champion Fenerbahce Istanbul.

easyCredit BBL - 1. Spieltag: Brose Bamberg vs. FRAPORT SKYLINERS

Fabien Causeur und Brose Bamberg starten am Freitag in das Abenteuer Euroleague.

Nimmt man den letztjährigen Wettbewerb zum Maßstab wird schnell klar, dass für den in der heimischen Liga ungeschlagenen einzigen deutschen Vertreter im höchsten europäischen Wettbewerb spätestens am Freitag ein Rollenwechsel vom Favoriten zum Außenseiter stattfindet. Brose verpasste zwar in der letzten Spielzeit den Einzug in die Playoffs nur um einen einzigen Sieg und markierte damit eines der besten deutschen Ergebnisse in der Euroleague überhaupt, der Gegner war allerdings noch erfolgreicher: Seit 21 Spielen ist das Team von Trainer Zeljko Obradovic auf heimischen Parkett ungeschlagen, die internationale Bilanz für 2015/16 lautet 23 Siege und nur sechs Niederlagen. Bis 1,9 Sekunden vor Schluss sah es im Finale danach aus, als könnte Fenerbahce ZSKA Moskau ein Bein stellen und als europäischer Champion in die neue Saison gehen, dann schlug Moskau zurück und gewann das Spiel in der Verlängerung. Nur punktuell wurde Fenerbahces Erfolgsmannschaft in der Offseason verändert. Swingman James Nunnally – zuletzt 18 Punkte im Schnitt für Avellino – soll den nach Mailand abgewanderten Ricky Hickmann ersetzen, Center Ahmet Duverioglu polstert den mit Jan Vesely, Luigi Datome, Pero Antic und Ekpe Udoh prominent und gefährlich besetzten Frontcourt auf. Auf den kleinen Positionen kann Obradovic mit dem nur 1,78m großen Bobby Dixon und dem von halb Europa und den USA gejagten 24-jährigen Bogdan Bogdanovic eines der besten Guard-Duos des Wettbewerbs ins Rennen schicken. Dazu kommt mit Kostas Sloukas ein zweimaliger Euroleague-Champion als Edel-Ergänzung.

Bamberg und Fenerbahce begegneten sich zum bisher einzigen Mal in der Euroleague-Saison 2007/08 als beide Mannschaften ihre Heimspiele gewinnen konnten. Für Bambergs Headcoach Andrea Trinchieri steht eine Premiere an. Er hat noch nie gegen den achtmaligen europäischen Meistermacher und Welt- und Europameister Zeljko Obradovic gecoacht. Auch Bambergs Maodo Lô und Centertalent Leon Kratzer stehen vor ihren Euroleague-Debüts.

easyCredit BBL - 11. Spieltag: Brose Bamberg vs. BG Göttingen

Nicht nur aufgrund des neuen Euroleague-Modus wird die Treffsicherheit von Lucca Staiger gefragt sein.

Andrea Trinchieri: “Es ist die stärkste Euroleague aller Zeiten. Es wird eine unglaubliche Herausforderung für uns werden. Wir müssen uns für etwas neues, ein ganz anderes Level, bereitmachen; die höchste Stufe, die wir je erlebt haben. Eigentlich ist es einfach: es geht doch eigentlich immer ums Gewinnen oder Verlieren. Allerdings denke ich, dass es an dieser Stelle, zu diesem Zeitpunkt der Saison, zunächst die Herausforderung ist, die es gilt anzunehmen. Wir dürfen keine Angst haben. Wir spielen gegen das Team, das den besten Trainer der europäischen Basketballgeschichte hat. Ein Team, das eines der beiden besten in Europa ist. Sie haben kein einziges Spiel in der kompletten letzten Euroleague-Saison Zuhause verloren. Wir arbeiten jeden Tag hart. Manchmal gewinnen wir, manchmal verlieren wir. Wir müssen die Herausforderung annehmen.”

Die Turkish Airlines Euroleague

16 europäische Spitzenteams spielen in der Turkish Airlines Euroleague – parallel zu ihren nationalen Wettbewerben – Hin- und Rückspiele im Modus Jeder-gegen-Jeden. Die besten acht Teams erreichen die Playoffs, die im Modus best-of-five gespielt werden. Die Sieger reisen zum Final Four nach Istanbul. Es ist der prestigeträchtigste und am stärksten besetzte europäische Wettbewerb. Als deutscher Meister ist Brose Bamberg einziger deutscher Teilnehmer und nimmt bereits zum achten Mal teil.

Text: Brose Bamberg, Fotos: Matthias Schramm