“Müssen uns Sponsoren und Partnern öffnen”

“Müssen uns Sponsoren und Partnern öffnen”
Sport

Brose Bamberg verlegt zwei Euroleague-Kracher in die Arena Nürnberger Versicherung

Brose Bamberg wird sich in der kommenden Euroleague-Saison erneut dem Nürnberger Basketball-Publikum präsentieren. Wie der deutsche Meister am Dienstagnachmittag informierte, werden zwei der 15 Heimspiele in der Hauptrunde in der Arena Nürnberger Versicherung ausgetragen.

Im Detail sind die die Duelle gegen Anadolu Efes Istanbul (15. Dezember 2016) und gegen Real Madrid (25. Januar 2017). “Wir freuen uns auf zwei Spiele in Nürnberg”, so Brose Bamberg-Geschäftsführer Rolf Beyer. “Wenn wir auch zukünftig im Konzert der Großen mitspielen wollen, müssen wir uns Sponsoren und Partnern öffnen. Hierzu bieten die Partien in Nürnberg eine ideale Gelegenheit”, erklärt Beyer die erneute Verlagerung nach Nürnberg und hofft dabei trotzdem auf die Unterstützung der Bamberger Anhänger: “An unsere Fans appelliere ich, uns auch in Mittelfranken lautstark zu unterstützen.”

Klar ist bereits jetzt, dass Brose Bamberg für seine treuen Fans wieder kostenlose Shuttlebusse von Bamberg nach Nürnberg und wieder zurück anbieten wird. Genaue Details sowie der Starttermin des Ticketvorverkaufs werden in den kommenden Wochen bekannt gegeben.

Bamberger “Betriebsausflüge” in die Nürnberger Arena sind für Euroleague-Spiele nichts Neues. Nachdem man 2006 all seine internationalen Heimspiele in Mittelfranken austragen musste – damals war die Halle in der Domstadt den Anforderungen der Euroleague nicht gewachsen – zog man in der vergangenen Spielzeit für ein Spiel nach Nürnberg um. Am 25. Februar trat man in der Arena Nürnberger Versicherung ebenfalls gegen die “Königlichen” von Real Madrid an, zog dabei allerdings unglücklich mit 86:90 den Kürzeren.

Foto: Matthias Schramm