Niederlage bei Jahn Forchheim

Niederlage bei Jahn Forchheim
Sport

Nach Ende der Wechselfrist Kader komplett

In der Fußball-Landesliga NordWest unterlag der FC Eintracht Bamberg am Samstagnachmittag (3. September) bei der SpVgg Jahn Forchheim mit 1:2.

Dabei führte der FCE zur Pause mit 1:0 – Andre Jerundow brachte die Domstädter in der 40. Minute in Führung. Der Vorsprung vor 489 Zuschauern hielt jedoch nur bis zur ersten Minute der zweiten Halbzeit, als Sven Wieczorek den Tabellenzweiten zum Ausgleich schoss. Andreas Mönius drehte dann zugunsten der Forchheimer das Spiel, in der 52. Minute erzielte er das 2:1.

Mit Ablauf des 31. August schloss vergangene Woche das Transferfenster für die Vereine der Fußball-Landesliga. Damit geht der FC Eintracht Bamberg mit folgendem Kader in die nächsten Monate:

Tor: Mathias Kühhorn, Thomas Nawrat
Abwehr: Christian Ott, Christopher Enk, Clemens Kopka, Stanimir Bugar, Sven Schwinn, Niklas Tscherner, Paul Hegewald
Mittelfeld: Johannes Trautmann, Maximilian Großmann, Andre Jerundow, Dominik Oppelt, Gabriel Jessen, Tobias Linz, Paul Günthner, Thomas Görtler, Toyin Ogunjimi, Michael Weimer, Paul Becker
Angriff: Bashkim Peci, Simon Bube

Vorsitzender Jörg Schmalfuß sieht im Kader “eine charakterstarke Mannschaft, das ist wichtig. Die Jungs geben alles. Das sind feine Burschen, die gerne Fußball spielen und sich für den Verein zerreißen. Wir wissen jedoch auch, dass es noch  Verbesserungspotential gibt und dass die Runde für uns brutal schwer wird. Aber daran werden die Jungs unter der Anleitung unseres Trainers Georg Lunz weiterhin hart arbeiten.” Der Betriebsleiter zweier Unternehmen weiß auch, “dass die  Saison  lang ist und dass da  noch einiges auf uns zukommt. Daher bin ich froh, dass wir in der vor gut zehn Tagen mit Gabriel Jessen und Simon Bube zwei Spieler nachträglich verpfichten konnten. Dies auch vor dem Hintergrund, dass Thomas Görtler definitiv erst wieder im Januar zur Verfügung steht.”

Trainert wird die Mannschaft von Georg Lunz. Der 57-Jährige kam in der Sommerpause zum FCE und ist für den Klub “ein absoluter Glücksfall”, wie Jörg  Schmalfuß mitteilt. “Er bringt alles auf den Punkt und weiß genau, wie er mit der jungen Mannschaft umgehen muss. Er findet immer den richtigen Weg bei der Wahl zwischen Autorität und Härte auf der einen und Aufmunterung und lockerem Umgang auf der anderen Seite. Georg ist ein absoluter Fachmann, der auch außerhalb der Stadt und des Landkreises Bamberg höchste Anerkennung genießt. Wir dürfen auch nicht vergessen, dass wir in einer schweren Saison sind und die Aufgabe als Trainer alles andere als einfach ist. Georg Lunz hat sich dieser Aufgabe gestellt, er arbeitet hart und identifiziert sich voll mit dem Verein. Kurzum: wir sind froh, ihn zu haben und dankbar, dass er da ist. Er hat unser vollstes Vertrauen.”

Für die Verantwortlichen war es in der Sommerpause schwer, einen Kader für die neue Saison zusammenzustellen, wie Jörg Schmalfuß erläutert: “Wir sind mit einem runderneuertem Team in die Saison gegangen, denn nach dem Abstieg aus der Bayernliga und der lange ungewissen Situation haben bis auf ein paar Ausnahmen fast alle Spieler den Verein verlassen. Den Jungs, die bei uns geblieben sind, danken wir, dass sie dem Klub die Treue gehalten haben. Und den Neuen danken wir, dass sie sich der großen Herausforderung stellen.”

Das nächste Spiel bestreitet der FC Eintracht Bamberg am kommenden Samstag, 10. September. Gast im Fuchspark-Stadion ist der ASV Rimpar, Anstoß ist um 15:00 Uhr. Die weiteren Begegnungen bis zur Winterpause: beim SV Memmelsdorf (17. September), zu Hause gegen TSV Karlburg (24. September), beim TSV Abtswind (1. Oktober), zu Hause gegen TG Höchberg (3. Oktober), beim TSV Unterpleichfeld (9. Oktober), zu Hause gegen FC Lichtenfels (15. Oktober), beim FC Fuchsstadt (23. Oktober), zu Hause gegen TSV Röllbach (29. Oktober, Ende der Hinrunde), zu Hause gegen den TSV Kleinrinderfeld (5. November, Auftakt zur Rückrunde), beim FC Viktoria Kahl (12. November), zu Hause gegen FVgg Bayern Kitzingen (19. November), bei DJK Schwebenried/Schwemmelsbach (26. November). Am Wochenende  4./5. Dezember ist der FCE spielfrei. Karten für die Heimspiele gibt es an der Tageskasse.

Text: Pressemitteilung FC Eintracht Bamberg 2010 e.V.