Mark Völkl bleibt Co-Trainer bei den Baunach Young Pikes und wird NBBL-Head Coach

Mark Völkl bleibt Co-Trainer bei den Baunach Young Pikes und wird NBBL-Head Coach
Sport

Auch in der kommenden Saison wird das Trainergespann bei den Baunach Young Pikes aus Headcoach Fabian Villmeter und seinem Co-Trainer Mark Völkl bestehen. Der 22-jährige Memmelsdorfer wird zusätzlich das NBBL-Team des achtfachen deutschen Meisters, Brose Bamberg, coachen. Völkls Assistent wird Fabian Villmeter.

Dieser Schritt ist nicht nur durch die sehr enge Verzahnung des ProA-Teams mit der NBBL-Mannschaft eine logische Konsequenz. Zudem wird es ab der kommenden Saison eine gemeinsame Trainingsgruppe beider Teams geben. Für das Nachwuchsprogramm bedeutet diese neue Trainingsorganisation einen weiteren Schritt in der Optimierung für jeden einzelnen Spieler und eine noch engere Zusammenarbeit zwischen Spielern und Trainern.

Neben den gemeinsamen Teamtrainings wird es weiterhin Individualeinheiten am Vormittag, gegebenfalls eingebettet in den Stundenplan der Schüler, geben. Hierfür hauptverantwortlich ist Brose Player-Development-Coach Stefan Weissenböck, ein ausgewiesener Fachmann in der Ausbildung junger Basketballer, der auch selbst mit den Jungs in der Halle stehen wird. Unterstützung im Bereich des Individualtrainings erhalten Weissenböck, Völkl und Villmeter, wie bisher, von JBBL-Headcoach Kevin Kositz. Das Athletiktraining liegt auch künftig in den Händen von Dennis Bair, der für den gesamten Bereich ProA/NBBL/JBBL verantwortlich sein wird.

Fabian Villmeter, als Sportlicher Leiter des Nachwuchsprogrammes, sieht in seinem jungen Kollegen Mark Völkl sehr viel Potential: “Mark ist ein äußerst talentierter, sehr fleißiger, das Brose-Jugendkonzept im Herzen tragender Trainer, dem wir in den kommenden Jahren eine Weiterentwicklung ermöglichen wollen. Daher schenken wir ihm trotz seines jungen Alters bereits jetzt viel Verantwortung.”

Text: Medienmitteilung Brose Bamberg