FCE reist nach Kitzingen

FCE reist nach Kitzingen
Sport

“Sind auf unsere Mannschaft stolz”

Am dritten Spieltag der Fußball-Landesliga NordWest ist der FC Eintracht Bamberg auswärts gefordert. Die Mannschaft von Trainer Georg Lunz ist am Samstag, 30. Juli, bei FVgg Bayern Kitzingen zu Gast, Anstoß ist um 16:00 Uhr.

Nach dem Sieg zum Saisonstart beim TSV Kleinrinderfeld (2:0) und dem Remis gegen den FC Viktoria Kahl (2:2) vor einer Woche im ersten Heimspiel zeigt sich FCE-Trainer Georg Lunz mit der Ausbeute von vier Punkten absolut zufrieden: “Vier Punkte aus zwei Spielen war sicher nicht zu erwarten, schließlich haben wir gegen zwei gute Mannschaften gespielt. Allerdings arbeiten wir sehr hart, daher hat unsere Mannschaft diese Ausbeute auch verdient.” Der erfahrene Übungsleiter kann diesen guten Start jedoch auch realistisch einordnen: “Wir dürfen nicht blauäugig sein und nicht davon ausgehen, dass das so weiter gehen wird, denn wir vergessen nicht, was in den letzten vier Monaten im Verein los war. Unser Kader konnte erst sehr spät zusammengestellt werden, das war ein Nachteil gegenüber den Mitkonkurrenten der Liga. Daher werden auch Rückschläge kommen, das muss jedem bewusst sein.” Lunz weiß jedoch, dass er Rückendeckung genießt, denn “die Vorstandschaft vertraut den Jungs und dem Trainerteam voll und ganz, das ist sehr wichtig und tut der Mannschaft gut. Schön wäre es, wenn die Zuschauer weiter so hinter uns stehen, auch wenn es mal nicht so läuft. Das braucht die junge Mannschaft.” Was die nächsten Spiele angeht, so der Trainer abschließend, wird seine Mannschaft “alles geben, um die schwere Aufgabe, die Liga zu halten, zu erreichen. Jedes Training bringt uns weiter, und jeden Punkt müssen wir uns hart erarbeiten. Die ersten zwei Spiele haben gezeigt, dass es wichtig ist, als Einheit aufzutreten. So kann sie erfolgreich sein.” Lunz gibt auch lobende Worte an die Mannschaft: “Wir dürfen stolz sein auf diesen Kader. Alle Spieler tragen ihr Herz am rechten Fleck, spielen gerne für diesen Verein und wollen ihren Beitrag leisten, dass es wieder bessere Zeiten für den FCE gibt.”

Der Bamberger Gastgeber aus Kitzingen hat bisher ein Spiel ausgetragen. Zum Saisonauftakt gab es für die FVgg Bayern Kitzingen vor zwei Wochen zu Hause gegen die DJK Schwebenried/Schwemmelsbach ein 1:1 – dieses Spiel war das Saisoneröffnungsspiel der Landesliga NordWest. Am vergangenem Wochenende war Kitzungen spielfrei. Trainiert wird FVgg Bayern Kitzingen von Frank Wettengel. Der 40-Jährige kam zu Saisonbeginn vom Würzburger Kreisligisten SpVgg Giebelstadt zu seinem neuen Verein. Zur Stadt Kitzingen: sie liegt in Unterfranken, ist eine der ältesten Städte des Regierungsbezirkes und hat etwa 20.000 Einwohner. Das Stadtbild der direkt am Main gelegenen Kommune ist geprägt von Fachwerkhäuser, einem Rathaus im RenaissanceStil, der alten Mainbrücke, die bekannte Kreuzkapelle von Balthasar Neumann sowie dem Wahrzeichen der Stadt, dem Falterturm mit seiner schiefen Haube. Verkehrstechnisch ist Kitzingen sehr gut über zwei Autobahnen erreichbar, über die A3 und die A7. Der Stadt kommt jedoch auch die Nähe zur Universitätsstadt Würzburg zugute.

Nach dem Spiel in Kitzingen geht es für den FC Eintracht Bamberg mit dem Heimspiel gegen die DJK Schwebenried/Schwemmelsbach am Samstag, den 6. August, weiter. Anstoß im Fuchspark-Stadion ist um 15:00 Uhr, Karten gibt es an den Tageskassen am Stadion.

Text: Pressemitteilung FC Eintracht Bamberg 2010 e.V.