FCE startet mit elf Neuzugängen in die Landesliga

FCE startet mit elf Neuzugängen in die Landesliga
Sport

Das Abenteuer Landesliga kann für den FC Eintracht Bamberg 2010 beginnen. Nach dem Insolvenz-bedingten Abgang zahlreicher Leistungsträger und dem damit verbundenen Bayernliga-Abstieg ist es dem Vorsitzenden Jörg Schmalfuß und Trainer Georg Lunz kurz vor Wechselfrist zum 1. Juli gelungen, eine Mannschaft auf die Beine zu stellen.

Insgesamt sind sieben Akteure aus der ersten und zweiten Mannschaft dem FCE treu geblieben. Ergänzt wird der Kader durch folgende Neuzugänge:

Bashkim Peci – TSV Plön
Maximilian Großmann – SC Eltersdorf
Stanimir Bugar – SV Memmelsdorf
Thomas Görtler – SV Memmelsdorf
Christian Ott – SpVgg Stegaurach
Niklas Tscherner – FC Schweinfurt 05
Christopher Enk – TSV Schlüsselfeld
Paul Günthner – DJK Don Bosco Bamberg
Tobias Linz – eigene U23
Clemens Kopka – eigene U23
Paul Hegewald – eigene U19

“Wir sind froh, dass wir nach Wochen harter Arbeit ein durchweg konkurrenzfähiges Team ins Rennen schicken können. Man muss immer bedenken, wie wenig Zeit wir hatten”, zeigt sich FCE-Vorsitzender Jörg Schmalfuß erleichtert. Schmalfuß schließt nicht aus, dass der eine oder andere Leistungsträger den bisherigen 16-Mann-Kader noch ergänzen wird. “Wir beobachten den Markt genau und schlagen zu, wenn der Spieler qualitativ, menschlich und in unser Gehaltsgefüge passt”, betont Schmalfuß. Vorwürfe, dass beim FCE schon wieder viel Geld in die Hand genommen werde, weist er aufs Schärfste zurück. “Das sind glatte Lügen! Die Zeiten des Geldfußballs sind bei uns definitiv vorbei. Demut und Bescheidenheit sind die Tugenden beim neuen FCE!”

FCE-Coach Georg Lunz lobt nach den ersten Trainingseinheiten besonders den Einsatz seiner Spieler: “Jeder kämpft für jeden, da könnte etwas Tolles entstehen. Allerdings täte uns noch etwas mehr Qualität gut. Wir halten auf jeden Fall die Augen offen.” Wie auch immer: Für Lunz ist klar, dass der Klassenerhalt in der Landesliga kein Selbstläufer werden wird. “Wir stehen vor einem sehr schweren Jahr. Dies wird für alle im Verein, also für die Funktionäre, Unterstützer und Trainer eine extrem hohe Herausforderung.”

Text: Pressemitteilung FC Eintracht Bamberg 2010 e.V.