Schon die vierte Auszeichnung für den “Sand”

Schon die vierte Auszeichnung für den “Sand”
Nachrichten

Stadt Bamberg und Interessengemeinschaft interesSAND… erhalten “POLIS Award” für städtebauliche Aufwertung

Das Bamberger Sandgebiet erhält bereits seine vierte Auszeichnung.

Markus Schäfer (l.) von der IG interesSAND… und Jürgen Altberg vom Stadtplanungsamt Bamberg.

Die Stadt Bamberg erhielt gemeinsam mit der Interessengemeinschaft interesSAND… erneut eine Auszeichnung für das Sandgebiet. Auf der “POLIS-Convention” in Düsseldorf, einer Messe für Stadtentwicklung, die sich in diesem Jahr hauptsächlich dem Thema “Stadt Land Fluss” widmete, nahmen Jürgen Altberg vom Stadtplanungsamt und Markus Schäfer von der Interessengemeinschaft die Urkunde für eine Anerkennung in der Kategorie “Lebenswerter Freiraum” entgegen.

In dieser Kategorie wurden Projekte gewürdigt, die dem öffentlichen Raum einen Wert für die Gemeinschaft zuweisen, indem sie neue erlebenswerte Qualitäten schaffen, zum Beispiel durch die Integration und Aufwertung von Plätzen und Straßenräumen oder durch die Schaffung von Mehrwert durch Naherholungsmöglichkeiten usw.. Mit der Anerkennung wurde die vor zehn Jahren begonnene Sanierung im ältesten Stadtteil von Bamberg und insbesondere die Umgestaltung einer Durchgangsstraße in einen lebenswerten verkehrsberuhigten Bereich gewürdigt.

Besonders hervorgehoben wurde in der Laudatio vom Laudator Michael Zimmermann, Urban Architekture Development Köln, die vorbildliche Kooperation zwischen Eigentümern, Gewerbetreibenden, Bewohnern und der Stadt Bamberg, die seit zehn Jahren durch ein professionelles Quartiersmanagement begleitet wird.

Die Anerkennung beim POLIS-Award 2016 ist die insgesamt vierte Auszeichnung für das Projekt interesSAND… und zugleich eine weitere Bestätigung dafür, dass in Bamberg vieles richtig gemacht wurde.

Text & Fotos: Stadt Bamberg Planungsamt