Förderverein unterstützt Bienen-InfoWabe

Förderverein unterstützt Bienen-InfoWabe
Nachrichten

Wenn es denn einem interessieren dürfte, wie sich das ehemalige Bamberger Landesgartenschaugelände weiterentwickelt, so dem Förderverein zu dessen Nachhaltigkeit. Er spendete jüngst rund 2060 Euro, um Teile der Einrichtung und des Gebäudes der Bienen-InfoWabe zu finanzieren.

2008 gegründet, um die Durchführung des Jahrhundertereignisses zu begleiten, war und ist eines der Ziele des Fördervereins, die nachhaltige Nutzung der geschaffenen Anlagen und Einrichtungen zu fördern. Das schließt unsere neue Bienen-InfoWabe logischerweise mit ein. Nicht nur, weil sie auf dem “betreuten” Gelände steht, sondern auch darum, dass sie ein Nachfolgeprojekt des im Jahr 2012 sehr gut besuchten Imkerpavillons ist.

Auch heute kann sich jedermann über die Themen Bienen, Imkerei, Honig und Natur im Zusammenhang vor allem mit Pflanzen und Stadtökologie informieren. Dazu steht die Bienen-InfoWabe etwa an zwei Sonntagnachmittagen im Monat zwischen Ostern und Mitte September offen. Vor allem jedoch ist die Bienen-InfoWabe als grünes Klassenzimmer konzipiert und wird vor allem von Schulen und Bildungseinrichtungen genutzt. Soweit terminlich möglich können aber auch andere interessierte Gruppen Führungen buchen. Weitere Informationen unter www.bienen-leben-in-bamberg.de.

Text & Foto: Pressemeldung Ilona Munique