Wirtschaftliche Lage zwingt zum Handeln

Wirtschaftliche Lage zwingt zum Handeln
Sport

FC Eintracht Bamberg 2010 meldet Insolvenz an

Der FC Eintracht Bamberg 2010 hat über seinen Rechtsanwalt beim zuständigen Amtsgericht einen Antrag auf Insolvenz gestellt. Notwendig war dieser Schritt aufgrund der wirtschaftlichen Lage des Vereins.

Jörg Schmalfuß, der seit Anfang März nach dem Rücktritt von Vorstandsvorsitzenden Mathias Zeck an der Vereinsspitze steht, erläutert die Gründe: “Derzeit drücken den Verein Verbindlichkeiten in Höhe von 440.000 Euro. Davon müssen 272.000 Euro sofort, der Rest bis 30. Juni bezahlt werden. Die Begleichung dieser Verbindlichkeiten ist dem FC Eintracht trotz aller Bemühungen jedoch nicht möglich. Damit bleibt uns nichts anderes übrig, als Insolvenz anzumelden, dieser Schritt ist unabdingbar.” Ziel der Vorstandschaft ist es, so der Sportökonom weiter, “den Spielbetrieb im Jugend- und Herrenbereich der Fußballabteilung bis zum Ende der Saison sicherzustellen, soweit dies möglich ist. Sollte die erste Herrenmannschaft bis zum Saisonende durchspielen, hätte ein möglicher Nachfolgeverein die Chance, das Spielrecht in der Landesliga zu erhalten. Damit wäre ein völliger Neuanfang in der niedrigsten Spielklasse vermeidbar.” Ob einem möglichen Nachfolgeverein das derzeit vom FC Eintracht Bamberg 2010 betriebene Nachwuchsleistungszentrum erhalten bleibt, “steht noch nicht fest. Da muss man sehen, wie der Bayerische Fußball-Verband die Sache sieht”, so Schmalfuß weiter.

Die Höhe der Verbindlichkeiten, die durch die Fußballabteilung entstanden sind, “haben sich in den letzten Jahren regelrecht angehäuft. Dazu kommt eine Nachzahlung an Steuern und Sozialabgaben, die sich erst in den letzten Monaten ergeben hat und die der Verein zwar nicht zu verantworten, sich jedoch anzurechnen hat”, erklärt Jörg Schmalfuß. Ins Detail, wie es zu diesen 440.000 Euro gekommen ist, geht der am Ostermontag 30 Jahre alt gewordene Interimsvorsitzende nicht. “Wir können nicht beurteilen, wie die Vorgängervorstandschaft gearbeitet hat. Und wir wollen es auch nicht, das steht uns nicht zu. Klar ist, dass wir drei, die wir in der Vorstandschaft nach dem Ausscheiden von Mathias Zeck verblieben sind, Ende Dezember neu gewählt wurden. Wir haben uns dann einen Überblick verschafft, so wie das üblich ist. Die Zahlen, die wir in den letzten Wochen ermittelt haben, lassen leider keinen anderen Weg zu.”

FCE unterliegt Alemannia Haibach mit 2:3

Der FC Eintracht Bamberg 2010 hat am Montagnachmittag (28. März) in einem Nachholspiel der Fußball-Bayernliga Nord im heimischen Fuchs-Park-Stadion gegen den SV Alemannia Haibach mit 2:3 (0:2) verloren. Damit geht der FCE mit 28 Punkten und dem elften Tabellenplatz aus dem Osterwochenende heraus.

Vor der Saisonminuskulisse von 115 Zuschauern führten die Gäste aus Haibach schnell mit 2:0; Haag (8. Minute) und Breunig via Foulelfmeter (18.) erzielten die Tore für die Gäste. Der FCE besaß zwar auch Möglichkeiten, vor allem durch Schüsse, jedoch waren die Gastgeber nicht zielstrebig genug. Nach der Pause erhöhten die Haibacher auf 3:0 durch Breunig (56.), die Begegung schien entschieden. Die Hausherren ließen sich jedoch nicht hängen und kamen durch Görtler zum Anschlusstor (75.). Winter-Neuzugang Zametzer traf dann sogar noch zum 2:3 (88.), zum Ausgleich reichte es jedoch nicht mehr.

FC Eintracht-Cheftrainer Petr Skarabela zollte seiner Mannschaft nach der Niederlage Respekt: “Es ist ja seit Wochen für die Jungs nicht einfach, denn die wirtschaftliche Situation des Vereins spukt bei ihnen natürlich im Kopf rum. Daher bin ich stolz auf diese Mannschaft, denn sie hat sich heute wieder sehr gut verkauft. Sie hat nie aufgegeben und wollte zum Schluss noch den Ausgleich erzielen. Allerdings darf man nicht vergessen, dass Haibach gute Chancen hatte. Nun gut, insgesamt gesehen bin ich sehr zufrieden mit der Art, wie sich die Mannschaft in der aktuellen Lage zeigte.”

Weiter geht es für den FC Eintracht Bamberg am kommenden Samstag – und wieder mit einem Heimspiel. Im Fuchs-Park-Stadion ist am 2. April Tabellenführer TSV Großbardorf zu Gast. Anstoß ist um 16:00 Uhr.

Text: Pressemitteilung FC Eintracht Bamberg 2010 e.V.