FCE-Interimsvorstand informiert Mitglieder über Finanzlage

FCE-Interimsvorstand informiert Mitglieder über Finanzlage
Sport

Der kommissarische Vorstand des Fußball-Bayernligisten FC Eintracht Bamberg will schon in Kürze alle Mitglieder über die prekäre Finanzlage des Vereins in einer außerordentlichen Mitgliederversammlung informieren. Darauf weist Interims-Vorsitzende Jörg Schmalfuß hin.

Der 29-jährige Sportökonom führt derzeit die Geschäfte des Traditionsvereins, weil der Vorsitzende Mathias Zeck am Donnerstagabend zurückgetreten war. “Wir haben am Samstag beschlossen, dass wir uns nach den vielen Gerüchten um uns und unseren Verein in der Verantwortung sehen, unsere Mitglieder über die aktuelle finanzielle Situation, deren Hintergründe sowie eventuelle Lösungsansätze so schnell wie möglich informieren wollen”, sagte Schmalfuß, der am Samstag kurzfristig ein Krisentreffen von Vorstand, Aufsichtsrat und einem Teil der Sponsoren einberufen hatte. In dieser Sitzung wurden Rettungsmöglichkeiten diskutiert. Nach den Worten von Schmalfuß gibt es “erste ermutigende Signale”. Vorab wurden am Montagabend die Abteilungsleiter des Vereins über die aktuelle Lage informiert.

“Nach dem auch für uns überraschenden Rücktritt von Mathias Zeck erfahren wir ein unglaubliches positives Feedback von der Basis des Vereins, viele Mitglieder zeigen sich kämpferisch”, so Schmalfuß weiter. Die verantwortlichen Gremien wollten die Situation nun in Ruhe aufarbeiten und Mitgliedern sowie Öffentlichkeit Klarheit verschaffen. “Es gilt, verloren gegangenes Vertrauen zurückzugewinnen”, betont der 29-Jährige Geschäftsleiter zweier Bamberger Unternehmen.

Text: Pressemitteilung FC Eintracht Bamberg 2010 e.V.